18°

Donnerstag, 25.02.2021

|

Radfahrer stirbt im Marientunnel nach Unfall mit Straßenbahn

21-Jähriger war gestürzt und wurde von Linie 8 erfasst - 27.04.2014 15:23 Uhr

Im Marientunnel in Nürnberg hat sich am Donnerstag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.

24.04.2014 © ToMa


Das Unglück geschah am Donnerstag um 19.26 Uhr.  Der junge Mann fuhr mit seinem Fahrrad in Begleitung einer weiteren Person durch den Marientunnel in Richtung Südstadt. Nach bisherigen Erkenntnissen stürzte er kurz vor dem Ende des Tunnels auf der Fahrbahn und wurde von einer entgegenkommenden Straßenbahn der Linie 8 erfasst. Dabei erlitt er schwerste Verletzungen und starb noch an der Unfallstelle.

Sein Begleiter, der mit seinem Fahrrad auf dem Rad-/Gehweg gefahren sein soll, erlitt einen schweren Schock. Er wurde von Notfallseelsorgern vor Ort betreut und zur weiteren Behandlung mit dem Rettungsdienst in eine Klinik gebracht.

Die Polizei sperrte den Marientunnel für zwei Stunden komplett. Der Verkehr wurde umgeleitet. Zur Klärung der Unfallursache kam ein Sachverständiger zum Unfallort. Mittlerweile haben Angehörige an der Unfallstelle eine Gedenkstätte aufgebaut.

Der letzte tödliche Unfall eines Radfahrers in Nürnberg hatte sich nur unweit des Marientunnels ereignet: An der Kreuzung Blumenstraße/Gleißbühlstraße übersah ein Lkw-Fahrer im Oktober 2013 beim Abbiegen eine 44-jährige Radlerin.

Bilderstrecke zum Thema

Radfahrer stürzt im Marientunnel vor Straßenbahn und stirbt

Im Marientunnel in Nürnberg ist ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall tödlich verletzt worden. Die Polizei hat die Unfallstelle für den Verkehr gesperrt.


Dieser Artikel wurde mehrfach aktualisiert, zuletzt am 27. April um 15:23 Uhr. Da sich in den Kommentaren eine allgemeine Diskussion über Radfahrer entwickelt hat, die mit dem vorliegenden Fall nur noch am Rande oder gar nichts mehr zu tun hat, möchten wir Sie bitten an dieser Stelle weiterzukommentieren. Unter diesem Artikel schließen wir die Kommentarfunktion.

erx/sh/acb

8

8 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg