Dienstag, 22.10.2019

|

Rauch und heiße Stimmen: "Supertalent" macht Halt in Nürnberg

Kandidaten wollen bei der bekannten RTL-Show dabei sein - 25.04.2019 19:50 Uhr

Mit der E-Zigarette kann Mehmet Cakirgöz Kunststückchen vollführen und tritt damit auch bereits auf. © Fengler


Als Erkennungszeichen weht eine Fahne mit dem "Supertalent"-Logo vor der Tür: Der Casting-Trupp für die RTL-Show, deren nächste Staffel im Herbst ausgestrahlt wird, macht den ganzen Tag über Halt in der Noris. Talente aller Art werden gesucht.

Talente wie Mehmet Cakirgöz aus Fürth. Ein wenig blass sitzt der 26-Jährige im Warteraum vor seinem "Instrument": einer E-Zigarette. Mit der kann er tolle Rauchzeichen zaubern, wie er vorführt. Während er den Rauch ausbläst, Geschmacksrichtung Waldfruchtmischung, klopft er sich auf den Hals. Und lässt, ähnlich wie ein Seifenbläser, viele kleine Kringel entstehen. Mit einer speziellen Technik kann er auch vier Rauchsäulen auf einmal ausschnaufen.

Bilderstrecke zum Thema

Casting für Supertalente, die rauchen, singen und tanzen können

Der Casting-Trupp für die RTL-Show, deren nächste Staffel im Herbst ausgestrahlt wird, machte den ganzen Tag über Halt in der Noris. Talente aller Art wurden gesucht. Talente wie Mehmet Cakirgöz mit seiner E-Zigarette und Philipp Herzog aus Wendelstein mit Gitarre. Oder der irische Sänger Anton Joseph und das Tanz-Trio aus Elena Zaitsev und ihren beiden Töchtern Dascha und Natalia.


Philipp Herzog aus Wendelstein hält es unterdessen nicht auf seinem Platz. Mit Gitarre um den Hals läuft er den Gang auf und ab und singt sich ein. Der 27-Jährige hat Theater-und Medienwissenschaften in Erlangen studiert, heute will er einen selbst geschriebenen Country-Song präsentieren. Lässig wirkt er in seiner Jeansjacke, nervös ist er trotzdem. Was er dagegen macht? "Nichts!", sagt er und grinst. Er folgt einfach dem Motto, das auf seinem T-Shirt steht: Just do it!

Auf dem heißen Stuhl

Überfüllt ist es nicht in den zwei Warteräumen. Über den Raum verteilt sitzen die Kandidaten, einige haben eine Begleitperson dabei. "BP" steht bei ihnen auf der Brust, die Bewerber selbst haben eine Nummer aufgeklebt. Aus einigen Ecken summt es, dort sitzen die Sänger. Einer davon ist Anton Joseph. Der Ire, der seit zwei Wochen in Deutschland ist, hat mit rotem Pulli, Käppi und Goldrandbrille schon ein auffälliges Outfit gewählt. Amy Winehouse und Adele bewundert er für ihre Leidenschaft. "Ich will die Menschen berühren", sagt er.

Bilderstrecke zum Thema

Die 50 größten TV-Hits Deutschlands seit 2000

Auf welchem Sender lief das beliebteste deutsche TV-Format des neuen Jahrtausends? Wie heißen die größten Hits der Privatsender? Und welche Sendungen halten sich bis heute wacker im deutschen Fernsehen. Von ikonischen bis längst vergessenen TV-Sensationen.


In Irland hat er Jura studiert, sein Plan B, falls es mit der Musik nicht klappt. Inzwischen hat er ihn ad acta gelegt und versucht von der Musik zu leben. Mit Auftritten auf Hochzeiten und Ähnlichem. Auf dem sogenannten "Hot seat", zu Deutsch, dem heißen Sitz, warten die, die unmittelbar drankommen. Wie die 30-jährige Elena Zaitsev mit ihren beiden Töchtern, Dascha (10) und Natalia (6). Alle drei tanzen sie, aber getrennt voneinander. "Cool war es, und die Jury freundlich", sagen sie zehn Minuten später. Die kleine Natalia weiß, was jetzt dringend ansteht. "Mama, essen!"

Anette Röckl E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg