Sonntag, 15.12.2019

|

zum Thema

Rock im Park 2020: Fans können für Bands abstimmen

Parkrocker können auf RiP-Website aus 300 Acts wählen - Festival wird 25 - 05.09.2019 18:43 Uhr

Zum 25. Jubiläum von Rock im Park setzt der Veranstalter ganz auf die Gunst seiner Zuschauer und lässt auf seiner Website für die Acts abstimmen. © Athina Tsimplostefanaki


Für das 25-jährige Festival-Jubiläum haben sich die Veranstalter von Rock im Park etwas ganz besonderes einfallen lassen: Die Park-Rocker sollen für die große Sause am Dutzendteich, die vom 5. bis 7. Juni 2020 stattfinden wird, selbst bestimmen dürfen, welche Acts auftreten werden.

Hierfür haben sie auf der Website eine Liste mit über 300 möglichen Künstlern zusammengestellt. Bis zum 13. September können Fans dort für ihren Favoriten abstimmen.

Bilderstrecke zum Thema

Comeback bei Rock im Park: Die Ärzte lieferten ein Punk-Feuerwerk ab

Das Punk-Trio, bestehend aus Rodrigo González, Bela B. und Farin Urlaub, verzückte die Fans bei Rock im Park 2019 mit Songs wie "Himmelblau" und "Unrockbar". Die Fans feierten die drei Punk-Heroen aus Berlin lautstark.


Rock im Park 2020: Zwischen Iron Maiden und Ed Sheeran?

Und die Riege an Bands hat es in sich: So können die Festivalgänger unter anderem zwischen Rammstein, Bon Jovi, Volbeat, Eminem, AC/DC, Iron Maiden und Linkin Park wählen. Daneben tauchen aber Musikgrößen, völlig außerhalb der Rock-Sparte, wie Ed Sheeran oder Billie Eilish in der Liste auf.

Sollte der Veranstalter sein Vorhaben so umsetzen können, wäre ein bunter Mix bei Rock im Park 2020 jedenfalls garantiert.

Die Liste und die Ergebnisse des Votings seien jedoch keine Garantie für eine Buchung der jeweiligen Künstler, erklärt der Veranstalter auf seiner Website. Teilnehmer könnten jedoch zusätzlich ein Rock-im-Park-Merch-Paket gewinnen.

Bilderstrecke zum Thema

Klo-Chaos und schlechtes Line-up: RiP-Besucher ziehen Fazit

Drei Tage lang kamen Rockfans aus der ganzen Welt wieder nach Nürnberg, um bei Rock im Park zu feiern. Für das Highlight sorgten Die Ärzte, die ihr Konzert-Comeback gaben. Die Stimmung wurde in diesem Jahr aber auch durch die Toilettensituation getrübt. Wir haben uns auf dem Festivalgelände umgehört und Besucher nach ihrem RiP-Fazit gefragt.


Tickets für Rock im Park 2020 sind bereits im Vorverkauf. Das Weekend-Ticket gibt es in der Frühbucher-Phase für 199 Euro - ob es wieder Tagestickets für das Festival geben wird, steht aktuell noch nicht fest.

jm

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg