Dienstag, 31.03.2020

|

zum Thema

RTL startet "Take me out" für Schwule - Casting in Nürnberg

Castings für die Kuppelshow in verschiedenen Städten geplant - 21.02.2020 14:18 Uhr

Seit 2013 versucht Ralf Schmitz in der Kuppelshow "Take me out" Singles unter die Haube zu bringen. Nun gibt es eine Sonderfolge für homosexuelle Männer. © TVNow/Stefan Gregorowius


"Wer zu früh drückt, bleibt single": Bei der RTL-Kuppelshow "Take me out" hatten bislang nur Frauen die Chance, ihren potenziellen Traumprinzen zu finden. Nun will der Sender eine Sonderausgabe starten: Denn nachdem mit der TVNow-Show "Prince Charming" bereits erfolgreich eine Adaption der Datingshow "Der Bachelor" für schwule Männer produziert wurde, wird es künftig auch ein solches Pendant für "Take me out" geben.

Schon an diesem Freitag startet der Sender in Hannover das erste Casting für homosexuelle Single-Männer. Folgen sollen dann weitere Castings in Hamburg, Köln, Leipzig, Berlin und München. Am 27. März zwischen 15 und 21 Uhr sind auch in Nürnberg Flirtwillige gefragt. "Bist du Manns genug, zwischen 18 und 40 Jahre alt, schlagfertig und um keinen Spruch verlegen? Dann bewirb dich jetzt!", verkündet RTL dazu auf der Anmeldeplattform.

Bilderstrecke zum Thema

Redaktionstipps: Die besten Netflix-Serien aller Zeiten

Keinen Überblick mehr im Serien-Dschungel? Wir geben eine Übersicht über die besten Eigenproduktionen des Streaming-Anbieters Netflix. Von Kult-Serien bis zu Liebhaber-Formaten. Von Animation bis Science-Fiction. Von "American Vandal" bis "The Crown".


Die Spielregeln bleiben die gleichen: Mit Videoclips und Vorführungen präsentiert sich ein Single-Mann den 30 flirtwilligen Kandidaten. Nach dem Motto "Ist er euer Mann, lasst die Lampe an" entscheiden die Teilnehmer dann mit dem Drücken eines roten Buzzers über ein weiteres Kennenlernen. Sollten am Ende noch Lichter brennen, darf sich der Bewerber unter den übrigen Kandidaten eine Begleitung zu einem romantischen Date aussuchen. Für humoristische Kommentare sorgt während der Show weiterhin Moderator Ralf Schmitz.

Bislang ist nur eine einzige Sonderausgabe geplant. Doch sollte "Take me out for gays" ein Quotenerfolg werden, ist jedoch eine Fortsetzung des Formats denkbar. Das Original hält sich bereits seit 2013 im samstägigen Spätabend-Programm von RTL und holt regelmäßig gute Einschaltquoten. Erst Anfang Februar erzielte die Datingshow einen Marktanteil von 20,4 Prozent und toppte damit sogar die Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" mit Dieter Bohlen, die nur 17,2 Prozent erzielte.

Bilderstrecke zum Thema

Die 50 größten TV-Hits Deutschlands seit 2000

Auf welchem Sender lief das beliebteste deutsche TV-Format des neuen Jahrtausends? Wie heißen die größten Hits der Privatsender? Und welche Sendungen halten sich bis heute wacker im deutschen Fernsehen. Von ikonischen bis längst vergessenen TV-Sensationen.


Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg