-1°

Mittwoch, 22.01.2020

|

zum Thema

Ryanair streicht Flüge: Das müssen Kunden wissen

Kunden, deren Flug gestrichen wird, haben Anspruch auf Erstattung - 05.12.2019 05:26 Uhr

Die irische Fluggesellschaft Ryanair wird ab nächsten Sommer ihr Flugangebot in Nürnberg stark einschränken. © Kilian Trabert


Die Nachricht, dass Ryanair sein Flugangebot in Nürnberg ab April 2020 stark einschränken will, trifft nicht nur die über 100 hier stationierten Beschäftigen, sondern auch viele Kunden. Welche Möglichkeiten sie nun haben und ob ihnen eine Entschädigung zusteht, regelt eine EU-Fluggastverordnung.

Welche Ziele werden gestrichen?

Der Flughafen Nürnberg hat aktuell noch keine Informationen darüber, welche Orte Ryanair ab April nicht mehr anfliegen will. Fest steht aber, dass manche Kunden von Annullierungen betroffen sein werden. "Die Ryanair-Ziele waren bislang immer gut gebucht. Die Nachfrage war da", heißt es dazu am Albrecht-Dürer-Flughafen. Wie viele Passagiere genau betroffen sein werden, ist derzeit aber noch nicht klar. Sprecher Christian Albrecht betont aber, dass einige der von Ryanair angeflogenen Ziele auch von anderen Fluggesellschaft bedient werden; dazu gehört etwa Kiew. Die Airline Corendon habe zudem bereits Interesse am Flugziel Tel Aviv angemeldet. Im kommenden Jahr will Corendon zudem eine zweite Maschine in Nürnberg stationieren.

Was steht Kunden nun zu?

Wer ein Ticket für einen annullierten Flug besitzt, der hat als Kunde zwei Möglichkeiten, erklärt Julia Zeller, Juristin bei der Verbraucherzentrale Bayern: Zum einen können sich Kunden den kompletten Flugpreis erstatten lassen. Das heißt, auch die auf das Ticket erhobenen Steuern muss Ryanair dann an die Kunden zurücküberweisen.

Bilderstrecke zum Thema

Aus in Nürnberg: Welche Ziele Ryanair noch anfliegt - und welche nicht

Von Athen bis Thessaloniki: Insgesamt 20 Ziele steuerte Ryanair bisher von Nürnberg aus an. Nun wird die Fluggesellschaft ihre Basis am Dürer-Airport im April 2020 wieder schließen und die Flüge ab Nürnberg stark einschränken. Nur rund ein Drittel des Flugangebots soll erhalten bleiben.


Die zweite Möglichkeit ist, von der Fluggesellschaft eine "Ersatzbeförderung" zu verlangen. In dem Fall muss Ryanair seinen Kunden also einen alternativen Flug anbieten, zum Beispiel mit einer anderen Fluggesellschaft. Kostet das Ticket mehr als das ursprüngliche, müssen die Mehrkosten von Ryanair übernommen werden. Es gibt aber einen Haken: Laut Zeller ist die Fluggesellschaft nicht dazu verpflichtet einen Flug genau am selben Tag anzubieten. Auch ein Flug ein oder zwei Tage nach dem eigentlich Abflugdatum, sei eine adäquate Alternative.


Nach Aus von Ryanair-Basis: Das sagt der Flughafen-Chef


Zudem kann sich auch der Ort des Abflugs ändern. Das heißt, Ryanair darf seinen Kunden auch einen alternativen Flug von einem anderen Flughafen aus anbieten. Eventuell entstehende Kosten für die Fahrt dorthin muss die Fluggesellschaft aber übernehmen.

Welche der beiden Möglichkeiten Kundinnen und Kunden in Anspruch nehmen, ist ihnen selbst überlassen. Die Fluggesellschaft kann die Entscheidung darüber nicht treffen, betont Zeller.

Wie sollen Kunden vorgehen?

Kunden, die von den Streichungen betroffen sind, werden von der Fluggesellschaft darüber informiert. Da die Reduktion der Flüge aber erst ab April 2020 beginnt, kann das noch etwas dauern. Der Winterflugplan, der bis Ende März geht, ist laut Flughafen nicht betroffen.

Bilderstrecke zum Thema

Skandale und Erfolge: Zehn Dinge, die Sie über Ryanair wissen sollten

Ryanair startete in den 80er-Jahren mit nur einer Maschine, in der es 15 Sitzplätze gab. Heute ist Ryanair eine der erfolgreichsten Fluggesellschaften und seit 2016 auch in Nürnberg mit einer Basis vertreten. Doch die Billig-Airline kehrt Franken bald den Rücken zu. Zehn Dinge, die Sie über Ryanair wissen sollten.


Sollten sich Kunden dennoch unsicher sein, können sie die irische Fluggesellschaft auch direkt über deren Webseite kontaktieren. Dann, so rät Verbraucherschützerin Zeller, sollten Verbraucher dem Unternehmen eine schriftlich festgehaltene Frist von zwei bis drei Tagen setzten, binnen der sie zum Beispiel ein alternatives Angebot bekommen möchten.

Stehen Kunden weitere Leistungen zu?

Ist ein Flug kurzfristig verspätet oder fällt spontan aus, haben Kunden oft Anspruch auf Betreuungsleistungen, zum Beispiel für Essen oder eine Übernachtung, Da die Flüge von Ryanair aber erst im April stattfinden, trifft dies hier nicht zu.

Auch auf Entschädigungszahlungen haben Ryanair-Gäste in diesem Fall keinen Anspruch, so Zeller. Diese gelten nur dann, wenn der Flug erst sieben Tage vor dem Abflugdatum gestrichen wird.

15

15 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg