Donnerstag, 21.11.2019

|

Schlägerei im Rotlichtviertel: Mann verletzt Kontrahenten und zwei Polizisten

Beamte wollten Täter fesseln - der setzte sich massiv zur Wehr - 26.08.2019 17:05 Uhr

Der Vorfall hat sich in der Engelhardsgasse in der Altstadt ereignet. Eigentlich war es ein Routineeinsatz der Polizei, doch die Situation vor Ort drohte während der Anzeigenaufnahme immer mehr aus dem Ruder zu laufen. Die gerufene Streife sah laut Polizeipressestelle schließlich keine andere Möglichkeit mehr, als den renitenten Mann zu fesseln. Doch der wollte das nicht über sich ergehen lassen und setzte sich noch heftiger zur Wehr. Schließlich klickten die Handschellen.

Das Handgemenge blieb allerdings nicht ohne Folgen: Der Beschuldigte wurde bei der Festnahme so stark verletzt, dass er im Klinikum Süd ärztlich versorgt werden musste. Auch die beiden Beamten erlitten Schrammen, blieben aber weiterhin dienstfähig. Für den 27-Jährigen hat die nächtliche Aktion im Rotlichtviertel der südlichen Altstadt jetzt Konsequenzen: Abgesehen von einer Anzeige wegen der Körperverletzung gegen seinen 20-jährigen Kontrahenten, blüht ihm auch ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstandes gegen Vollzugsbeamte.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


bro

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: N-Altstadt