SEK-Einsatz in Laufamholz: Mann wirft Gegenstände und droht mit Gas

14.8.2018, 15:07 Uhr
k
1 / 15

Am Dienstagnachmittag ging in der Einsatzzentrale Nürnberg ein Notruf ein: Ein Mann verhielt sich in einem Mehrfamilienhaus sehr aggressiv. © ToMa

l
2 / 15

Der polizeibekannte 30-Jährige verschanzte sich auf seinem Balkon im Osten der Stadt und warf einen Fernseher und Staubsauger hinunter. © ToMa

SEK Nürnberg ToMa Von meinem iPhone gesendet
3 / 15

Außerdem pöbelte er Passanten an, die schließlich die Polizei anriefen. © ToMa

ToMa
4 / 15

Erst rückte das Unterstützungskommando an, der Mann zeigte sich nach Angaben der Polizei "nicht kooperativ". © ToMa

SEK Nürnberg ToMa
5 / 15

Schließlich wurde das Spezialeinsatzkommando hinzugerufen. Der Mann drohte außerdem, Gas in seiner Wohnung zu lagern - und dieses auch einzusetzen. © ToMa

SEK Nürnberg ToMa Von meinem iPhone gesendet
6 / 15

Deshalb entschlossen sich die Beamten, den Wohnkomplex zu evakuieren. © ToMa

SEK Nürnberg ToMa Von meinem iPhone gesendet
7 / 15

Schließlich, gegen etwa 15 Uhr, gelang es den Einsatzkräften, den Mann zu überwältigen. © ToMa

8 / 15

Der 30-Jährige, der zuvor wild Gegenstände geworfen hatte, erlitt bei dem Einsatz Schürfwunden. © ToMa

SEK Nürnberg ToMa
9 / 15

Laut Angaben der Beamten gibt es keine weiteren Verletzten. © ToMa

SEK Nürnberg ToMa Von meinem iPhone gesendet
10 / 15

Was den Mann so sehr in Rage brachte, ist bisher noch nicht bekannt. © ToMa

11 / 15

Zu den Einsatzkommandos wurden auch noch Verhandlungsexperten zu dem Einsatz hinzugerufen... © ToMa

SEK Nürnberg ToMa Von meinem iPhone gesendet
12 / 15

...diese mussten jedoch nicht einschreiten. © ToMa

13 / 15

Die Happurger Straße blieb etwa zwei Stunden während des Einsatzes komplett gesperrt. © ToMa

14 / 15

© ToMa

Sek
15 / 15

© ToMa