16°

Sonntag, 20.10.2019

|

zum Thema

So sieht das Line-Up von Rock im Park 2019 aus

Slipknot, Slayer und die Ärzte als Headliner - 22.04.2019 11:41 Uhr

Nach mehrjähriger Auftrittspause stehen die Ärzte bei Rock im Park zum ersten Mal wieder in Deutschland auf der Bühne. © dpa/ Axel Heimken


Die Headliner sind dieses Mal die Ärzte, Slipknot und Slayer. Für Slayer ist es der letzte Auftritt in Nürnberg: Nach 38 Jahren Thrash-Metal ist die Band derzeit auf ihrer finalen Tournee, die sich noch bis Ende 2019 zieht.

Auch um die Ärzte rankten sich dieses Jahr Trennungsgerüchte, nachdem die Band auf ihrer Website ein Wort mit acht Buchstaben raten ließ, beginnend mit "A". Letztlich hieß nur das neue Lied der Band "Abschied" - und forderte die Menschheit heraus, endlich auszusterben. Nach mehrjähriger Live-Pause tourt die Band dieses Jahr durch das europäische Ausland, in Deutschland bleiben die Festivals Rock im Park und Rock am Ring die einzigen Auftritte.

Bilderstrecke zum Thema

Ärzte, Slipknot, Marteria: Diese Bands kommen zu Rock im Park 2019

Rock, Rap und Pop: Auch die 22. Ausgabe von Rock im Park wartet wieder mit zahlreichen Größen aus der Musikbranche auf. Die Ärzte beenden für den Auftritt in Nürnberg sogar ihre sechsjährige Live-Pause, Marteria & Casper hingegen präsentieren ihr erstes gemeinsames Album. Doch das ist längst nicht alles. Wir haben alle Künstler in einer Bildergalerie zusammengefasst!


70 weitere Bands haben die Veranstalter vom Rock im Park bekannt gegeben. Darunter sind Rock- und Metalgrößen wie Tool, Slash, Tenacious D und Alice in Chains, aber auch Rapper wie Casper und Marteria, die Indie-Band Bastille, House-Künstler wie Alle Farben und Punkbands wie Feine Sahne Fischfilet.

Übrigens: 2017 war das bislang besucherstärkste Festivaljahr: 88.500 Gäste waren bei Rock im Park und stellten eine ordentlichen Belastungstest für die Infrastruktur dar. 2018 war es mit rund 70.000 Festival-Fans dann wieder etwas ruhiger. Ob es dieses Jahr wohl einen neuen Rekord gibt?

Das diesjährige Line-Up bei Rock im Park

Auf einen Blick: alle bislang namentlich genannten Bands in alphabetischer Reihenfolge. Auf wen sind Sie besonders gespannt?

Adam Angst
Against The Current
Alice Glass
Alice In Chains
Alle Farben
Alligatoah
Amon Amarth
Arch Enemy
Architects
Atreyu
Badflower
Bad Wolves
Bastille
Beartooth
Behemoth
Beyond The Black
BHZ
Blackout Problems
Black Rebel Motorcycle Club
Bonez MC & RAF Camora
Bring Me The Horizon
BRKN
Cage The Elephant
Coldrain
Deadland Ritual
Die Antwoord
Die Ärzte
Drangsal
Dropkick Murphys
DVTCH NORRIS
Eagles Of Death Metal
Feine Sahne Fischfilet
Fiend
Foals
Godsmack
Graveyard
Halestorm
Hot Water Music
iDKHOW
I Prevail
Juke Ross
Kadavar
KC Rebell
Kontra K
Kovacs
Kvelertak
Left Boy
Like A Storm
Marteria & Casper
nothing,nowhere
Palisades
Power Trip
Ryan Sheridan
Sabaton
SDP
Seiler und Speer
Slash feat. Myles Kennedy and The Conspirators
Slayer
Slipknot
Starset
Tenacious D
The 1975
The BossHoss
The Fever 333
The HU
The Smashing Pumpkins
The Struts
Three Days Grace
Tool
Trivium
Underoath
Welshly Arms
While She Sleeps

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg