Sonne, Käffchen, Frischluft: Das sind Nürnbergs Straßencafés

22.3.2019, 14:48 Uhr
Es ist so weit: Die Sonne lacht wieder länger und kräftiger vom Himmel und die Menschen trauen sich auch ohne Winterjacke wieder vor die Haustüre - der Frühling hält Einzug in Nürnberg und wer ihn genießen möchte, den treibt es oft in eines von Nürnbergs zahlreichen Straßencafès. Hier ist ein (unvollständiger) Überblick über die Kaffee-Locations der Stadt mit Außenplätzen!

Wunderbar im Grünen sitzt man in der Cafe-Bar Kabine in Wöhrd. Bei Veranstaltungen und Feiern kann ein Teil des Außenbereichs als Grillplatz genutzt werden, zwischen 40 und 50 Personen finden hier Platz.
1 / 24
Cafe-Bar Kabine

Es ist so weit: Die Sonne lacht wieder länger und kräftiger vom Himmel und die Menschen trauen sich auch ohne Winterjacke wieder vor die Haustüre - der Frühling hält Einzug in Nürnberg und wer ihn genießen möchte, den treibt es oft in eines von Nürnbergs zahlreichen Straßencafès. Hier ist ein (unvollständiger) Überblick über die Kaffee-Locations der Stadt mit Außenplätzen!

Wunderbar im Grünen sitzt man in der Cafe-Bar Kabine in Wöhrd. Bei Veranstaltungen und Feiern kann ein Teil des Außenbereichs als Grillplatz genutzt werden, zwischen 40 und 50 Personen finden hier Platz. © Michael Matejka

Ein Ort, wo Besucher die Seele baumeln lassen und die Zeit vergessen können: 2018 hat das
Kaffee Lebemann am Köpfleinsberg in der Innenstadt eröffnet. Neben blanken alten Backsteinen, Beton und massiven Stahlträgern im Inneren, gibt es einen gemütlichen Außenbereich, auf dem man fabelhaft Sonne tanken kann.
2 / 24
Kaffee Lebemann

Ein Ort, wo Besucher die Seele baumeln lassen und die Zeit vergessen können: 2018 hat das Kaffee Lebemann am Köpfleinsberg in der Innenstadt eröffnet. Neben blanken alten Backsteinen, Beton und massiven Stahlträgern im Inneren, gibt es einen gemütlichen Außenbereich, auf dem man fabelhaft Sonne tanken kann. © Horst Linke

So kunterbunt zusammengewürfelt wie die Einrichtung ist auch das Publikum im Café Katz. Während tagsüber vor allem Familien und Ältere ihren Kaffee schlürfen, genießen abends eher jüngere Gäste nach Feierabend Weine und Longdrinks.
3 / 24
Café Katz

So kunterbunt zusammengewürfelt wie die Einrichtung ist auch das Publikum im Café Katz. Während tagsüber vor allem Familien und Ältere ihren Kaffee schlürfen, genießen abends eher jüngere Gäste nach Feierabend Weine und Longdrinks. © Eduard Weigert

Das Café Kirsch in der Löbleinstraße in der Nordstadt ist der Nachfolger des beliebten Café Wohlleben und genauso einen Besuch wert.
4 / 24
Café Kirsch

Das Café Kirsch in der Löbleinstraße in der Nordstadt ist der Nachfolger des beliebten Café Wohlleben und genauso einen Besuch wert. "Neben dem Genuss und der Gemütlichkeit geht es um die Entstehung von Begegnung, Normalität und Inklusion", schreibt Inhaberin Kathrin Saffer auf ihrer Website. Es gibt selbstgemachte Kuchen, leckeres Frühstück und wer seine eigenen Dosen und Becher für To-go-Food und -Drinks mitbringt, wird in einem Stempelsystem belohnt. Umweltbewusstsein wird hier großgeschrieben! © Michael Matejka

Darf's noch etwas Bildung sein? Diesem Motto folgt das Zeitungscafé Hermann Kesten, das im Innenhof der Stadtbibliothek am Gewerbemuseumsplatz versteckt liegt. Eine Insel für Geist UND Gaumen!
5 / 24
Zeitungscafé Hermann Kesten

Darf's noch etwas Bildung sein? Diesem Motto folgt das Zeitungscafé Hermann Kesten, das im Innenhof der Stadtbibliothek am Gewerbemuseumsplatz versteckt liegt. Eine Insel für Geist UND Gaumen! © Stefan Hippel

Drinnen fränkisch, draußen nordisch: Mit seinen Strandkörben lockt das Traditions-Lokal Café Dampfnudelbäck auch das junge Café-Publikum in die Johannisstraße.
6 / 24
Café Dampfnudelbäck

Drinnen fränkisch, draußen nordisch: Mit seinen Strandkörben lockt das Traditions-Lokal Café Dampfnudelbäck auch das junge Café-Publikum in die Johannisstraße. © Uwe Niklas

Das Luftsprung am Unteren Bergauerplatz gehört zu den Traditionslokalen Nürnbergs. Hier können die Gäste dem Plätschern der Pegnitz, dem Zwitschern der Vögel und dem Treiben der Innenstadt lauschen.
7 / 24
Luftsprung

Das Luftsprung am Unteren Bergauerplatz gehört zu den Traditionslokalen Nürnbergs. Hier können die Gäste dem Plätschern der Pegnitz, dem Zwitschern der Vögel und dem Treiben der Innenstadt lauschen. © Michael Matejka

Die Cafe & Bar Celona Finca bietet Außenplätze direkt am Wasser und deutlich mehr, als nur guten Kaffee. Der Biergarten des Restaurants verwandelt sich in den Abendstunden zu einer atmosphärischen Nachtschwärmer-Location, die auch Cocktails und Longdrinks anbietet.
8 / 24
Celona Finca

Die Cafe & Bar Celona Finca bietet Außenplätze direkt am Wasser und deutlich mehr, als nur guten Kaffee. Der Biergarten des Restaurants verwandelt sich in den Abendstunden zu einer atmosphärischen Nachtschwärmer-Location, die auch Cocktails und Longdrinks anbietet. © Michael Matejka

In derselben Ecke, nämlich am Wespennest, befindet sich auch das Zeit & Raum. Das Restaurant bietet nicht nur einen gemütlichen Außenbereich, sondern auch ein Inneres, das es zu entdecken lohnt.
9 / 24
Zeit & Raum

In derselben Ecke, nämlich am Wespennest, befindet sich auch das Zeit & Raum. Das Restaurant bietet nicht nur einen gemütlichen Außenbereich, sondern auch ein Inneres, das es zu entdecken lohnt. © Eduard Weigert

Welcher Nürnberger kennt die Lokalität nicht? Wer ist beim Einkaufsbummel in der Breiten Gasse hier nicht schon einmal eingekehrt und hat sich an den Kuchen und den Heißgetränken ergötzt? In der Konditorei Friedrich Beer ist jedenfalls immer etwas los!
10 / 24
Café Beer

Welcher Nürnberger kennt die Lokalität nicht? Wer ist beim Einkaufsbummel in der Breiten Gasse hier nicht schon einmal eingekehrt und hat sich an den Kuchen und den Heißgetränken ergötzt? In der Konditorei Friedrich Beer ist jedenfalls immer etwas los! © Stefan Hippel

Auch wenn der Name im ersten Moment nicht danach klingen mag, in dieser Bäckerei geht es ganz und gar nicht altbacken zu. Das Geschäft Kriemhilde an der Wodanstraße ist für seine gute Qualität berühmt, weshalb sich hier an der Kasse auch mal lange Schlangen bilden können.
11 / 24
Kriemhilde

Auch wenn der Name im ersten Moment nicht danach klingen mag, in dieser Bäckerei geht es ganz und gar nicht altbacken zu. Das Geschäft Kriemhilde an der Wodanstraße ist für seine gute Qualität berühmt, weshalb sich hier an der Kasse auch mal lange Schlangen bilden können. © Eduard Weigert

Das Café Schnepperschütz mit Blick auf die Hallerwiese war früher eine öffentliche Toilette - heute ist es ein beliebter Szenetreff in den Sommermonaten.
12 / 24
Café Schnepperschütz

Das Café Schnepperschütz mit Blick auf die Hallerwiese war früher eine öffentliche Toilette - heute ist es ein beliebter Szenetreff in den Sommermonaten. © Horst Linke

Der Ausblick, den die Gäste hier bewundern können, ist nicht nur für Touristen interessant. Im Starbucks Coffee House in Sebald lässt sich nicht nur eine Auszeit vom regen Treiben auf dem Hauptmarkt nehmen, sondern auch der Ausblick auf die Fleischbrücke genießen.
13 / 24
Starbucks Coffee House

Der Ausblick, den die Gäste hier bewundern können, ist nicht nur für Touristen interessant. Im Starbucks Coffee House in Sebald lässt sich nicht nur eine Auszeit vom regen Treiben auf dem Hauptmarkt nehmen, sondern auch der Ausblick auf die Fleischbrücke genießen. © Stefan Hippel

Darf es ein gutes Buch zum Milchkaffee sein? Dann ab ins Café-Restaurant Literaturhaus! An der Luitpoldstraße liegt die Institution, also mitten in der Innenstadt. Mit ihren zahlreichen Außenplätzen lädt sie zu einem Shopping-Zwischenstopp ein.
14 / 24
Café-Restaurant Literaturhaus

Darf es ein gutes Buch zum Milchkaffee sein? Dann ab ins Café-Restaurant Literaturhaus! An der Luitpoldstraße liegt die Institution, also mitten in der Innenstadt. Mit ihren zahlreichen Außenplätzen lädt sie zu einem Shopping-Zwischenstopp ein. © Eduard Weigert

Was wäre Gostenhof ohne den Salon Regina? Hier lässt sich der besondere Flair der Fürther Straße authentisch einfangen. Und dabei hat das Café noch seinen ganz eigenen Stil, nämlich den der 70er Jahre. Nicht nur eine Zeit-, sondern auch eine Kulturreise!
15 / 24
Salon Regina

Was wäre Gostenhof ohne den Salon Regina? Hier lässt sich der besondere Flair der Fürther Straße authentisch einfangen. Und dabei hat das Café noch seinen ganz eigenen Stil, nämlich den der 70er Jahre. Nicht nur eine Zeit-, sondern auch eine Kulturreise! © Robert Zovko

Hier ist der Name Programm! Im Café Leckerbissen gibt es Eisleckereien, die dazu auch noch in einem würdigen Rahmen - nämlich neben der Pegnitz - serviert werden.
16 / 24
Café Leckerbissen

Hier ist der Name Programm! Im Café Leckerbissen gibt es Eisleckereien, die dazu auch noch in einem würdigen Rahmen - nämlich neben der Pegnitz - serviert werden. © Ralf Rödel

Bei all den internationalen Essensrichtungen, die Gastronomen aus aller Welt mittlerweile in Nürnberg anbieten, besinnt sich die BrotZeit wieder auf die gute alte deutsche Küche. Nein, noch besser: auf die fränkische! Schäufele, Bratwürste - müssen wir noch mehr sagen?
17 / 24
BrotZeit

Bei all den internationalen Essensrichtungen, die Gastronomen aus aller Welt mittlerweile in Nürnberg anbieten, besinnt sich die BrotZeit wieder auf die gute alte deutsche Küche. Nein, noch besser: auf die fränkische! Schäufele, Bratwürste - müssen wir noch mehr sagen? © Karlheinz Daut

Wer an einem Sonnentag einen Platz auf der Terrasse des Deuerlein - Buch Wein Caffe ergattert, kann sich glücklich schätzen! Hier gibt es nicht nur ausgezeichneten Kaffee, sondern auch anregende Gespräche. Wer keine Lust auf eine Unterhaltung hat, der wird im integrierten Buchladen fündig.
18 / 24
Deuerlein

Wer an einem Sonnentag einen Platz auf der Terrasse des Deuerlein - Buch Wein Caffe ergattert, kann sich glücklich schätzen! Hier gibt es nicht nur ausgezeichneten Kaffee, sondern auch anregende Gespräche. Wer keine Lust auf eine Unterhaltung hat, der wird im integrierten Buchladen fündig. © Michael Matejka

Das Café Wanderer ist DER In-Treffpunkt Nürnbergs. Wer keinen Sitzplatz ergattert, macht es sich mit seinem Getränk einfach auf dem von der Sonne aufgewärmten Kopfsteinpflaster am Tiergärtnertor bequem und genießt den Sommer.
19 / 24
Café Wanderer

Das Café Wanderer ist DER In-Treffpunkt Nürnbergs. Wer keinen Sitzplatz ergattert, macht es sich mit seinem Getränk einfach auf dem von der Sonne aufgewärmten Kopfsteinpflaster am Tiergärtnertor bequem und genießt den Sommer. © Stefan Hippel

Beim Kokoro fällt die Entscheidung schwer, ob man lieber außen oder innen sitzen möchte. Einerseits bietet die Außenfläche viel Platz und eine schöne Umgebung direkt neben dem Neuen Museum, andererseits können drinnen in einer stylischen Atmosphäre die Köche bei ihrem Können beobachtet werden. Das leckere Sushi gibt es aber freilich sowohl als auch.
20 / 24
Kokoro

Beim Kokoro fällt die Entscheidung schwer, ob man lieber außen oder innen sitzen möchte. Einerseits bietet die Außenfläche viel Platz und eine schöne Umgebung direkt neben dem Neuen Museum, andererseits können drinnen in einer stylischen Atmosphäre die Köche bei ihrem Können beobachtet werden. Das leckere Sushi gibt es aber freilich sowohl als auch. © Horst Linke

Das Gelatissimo Soldan ist viel mehr als nur eine Eisdiele! Bei diesem Eiscafé gibt es die Wohlfühl-Atmosphäre und nette Bedienungen noch on top dazu.
21 / 24
Gelatissimo Soldan

Das Gelatissimo Soldan ist viel mehr als nur eine Eisdiele! Bei diesem Eiscafé gibt es die Wohlfühl-Atmosphäre und nette Bedienungen noch on top dazu. © Stefan Hippel

Hier nimmt man sich noch Zeit fürs Kochen, oder wie ist der Name des Cafes an der Kalchreuther Straße bitte sonst zu verstehen? Die Gäste der Koch-Zeit jedenfalls dürften diesen Unterschied schmecken.
22 / 24
Koch-Zeit

Hier nimmt man sich noch Zeit fürs Kochen, oder wie ist der Name des Cafes an der Kalchreuther Straße bitte sonst zu verstehen? Die Gäste der Koch-Zeit jedenfalls dürften diesen Unterschied schmecken. © Edgar Pfrogner

Ein Container, der überrascht! Im H4 Street Food lässt es sich mit seinen italienischen Köstlichkeiten jedenfalls gut aushalten - und vor allem auch davor.
23 / 24
H4 Street Food

Ein Container, der überrascht! Im H4 Street Food lässt es sich mit seinen italienischen Köstlichkeiten jedenfalls gut aushalten - und vor allem auch davor. © Eduard Weigert

Der Handwerkerhof an sich ist schon eine Sehenswürdigkeit, der Nürnberger viel öfter einen Besuch abstatten sollten. Da lohnt sich gleich ein Abstecher in das Restaurant Balkon. Oder welche andere Lokalität ist sonst schon eingebettet in eine solch historische Kulisse?
24 / 24
Balkon

Der Handwerkerhof an sich ist schon eine Sehenswürdigkeit, der Nürnberger viel öfter einen Besuch abstatten sollten. Da lohnt sich gleich ein Abstecher in das Restaurant Balkon. Oder welche andere Lokalität ist sonst schon eingebettet in eine solch historische Kulisse? © Roland Fengler