19°

Montag, 06.07.2020

|

Stadt beschließt Alkoholverbot rund um Hauptbahnhof

Zwischen 22 und 6 Uhr darf auch in Königstorpassage nicht getrunken werden - 14.12.2016 19:10 Uhr

In dieser Zone greift das neue Alkoholverbot. © Infografik nordbayern.de


Die Verbotszone erstreckt sich vom Sterntor bis zum Zentralen Omnibusbahnhof in der Käte-Strobel-Straße und umfasst damit sowohl den Bahnhofsplatz und Teile der Bahnhofsstraße als auch die Königstorpassage. Zwischen 22 und 6 Uhr ist es demnach untersagt, dort Alkohol zu trinken oder ihn dorthin mitzunehmen. Bei Verstoß droht ein Bußgeld.

Die Stadt hat sich nicht mehr anders zu helfen gewusst. In diesem Jahr haben sich vor allem der Bahnhofsplatz und die Königstorpassage zu einem massiven Treffpunkt der Trinker- und Drogenszene entwickelt. Die Zahl der Straftaten ist laut Polizei drastisch gestiegen. Es handelt sich vor allem um Drogendelikte und Körperverletzung.

Auch der Münchener Stadtrat hat diese Woche einen entsprechenden Beschluss gefasst. In der bayerischen Landeshauptstadt gilt nun auch ein Verbot für nächtliche Saufgelage. Hier gibt es ähnliche Probleme.

Bilderstrecke zum Thema

Blumen, Snacks, Drogen: So vielseitig ist die Königstorpassage

Die Königstorpassage ist das Tor zur Stadt. Sie ist Umsteigeplatz für viele Menschen und Umschlagplatz für viele Drogen. Durch sie gelangen die meisten Reisenden zum Hauptbahnhof oder in die Stadt.


fra

11

11 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg