11°

Donnerstag, 13.05.2021

|

Streit am Plärrer: Mann geht bei Verkehrskontrolle auf Polizist los

Beamte wollten einen Drogentest durchführen - 11.04.2021 14:11 Uhr

Der Mann war am Nachmittag mit seinem Mercedes am Plärrer unterwegs gewesen, als die Polizisten ihn stoppten, weil sie den Verdacht hatten, der Fahrer könnte unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln unterwegs sein. Als die Beamten ihm erklärten, einen Drogentest durchführen zu müssen, reagierte er ausgesprochen aggressiv: Er schubste einen 31-jährigen Beamten und versuchte, diesem seine Fahrzeugpapiere wieder aus der Hand zu reißen.

Gleich mehrere Vergehen

Die Polizisten nahmen den Mann daraufhin fest. Auf der Dienststelle stellten die Beamten schließlich fest, dass die Fahrerlaubnis des 45-Jährigen erloschen war und stellten daraufhin seinen Führerschein sicher. Er muss sich nun neben des Verdachts des Widerstands gegen und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und unter anderem wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Auch der Blutentnahme, um mögliche Betäubungsmittel nachweisen zu können, konnte sich der Mann durch sein Verhalten nicht entziehen. In diesem Zusammenhang leiteten die Beamten auch ein Verfahren wegen des Verdachts des Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss ein.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen


paul

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg