19°

Sonntag, 05.07.2020

|

Streit eskaliert: Großeinsatz in Nürnberger Asylunterkunft

Ein Streit zwischen zwei Personen - Vier Sicherheitskräfte verletzt - 01.06.2020 13:43 Uhr

Am Freitagnachmittag kam es in einer Gemeinschaftsunterkunft in der Beuthener Straße zu einem lautstarken Streit zwischen zwei Personen, der mit dem Eingriff des Sicherheitsdienstes eskalierte.

© Pressefotografie Andy Eberlein


Der Vorfall ereignete sich bereits am Freitagnachmittag, wie die Polizei am Montag mitteilt. Gegen 15.50 Uhr kam es in einer Gemeinschaftsunterkunft in der Beuthener Straße demnach zu einem lautstarken Streit zwischen zwei Personen. Da beide Personen immer agressiver wurden, griffen vier Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes schlichtend ein und versuchten die Kontrahenten zu trennen.

Bilderstrecke zum Thema

Streit in Gemeinschaftsunterkunft eskaliert: Vier verletzte Security-Kräfte

Am Freitagnachmittag kam es in einer Gemeinschaftsunterkunft im Nürnberger Süden zu einem lautstarken Streit zwischen zwei Personen, der mit dem Eingriff des Sicherheitsdienstes eskalierte. Vier Sicherheitsdienst-Mitarbeiter wurden hierbei leicht verletzt.


In diesem Moment wurden die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes von circa 20 weiteren Bewohnern der Unterkunft körperlich attackiert. Alle vier Sicherheitsdienst-Mitarbeiter wurden hierbei leicht verletzt und mussten entsprechend medizinisch versorgt werden. Vor dem Eintreffen der alarmierten Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd hatten sich die Angreifer bereits in die Wohngebäude zurückgezogen.

Noch vor Ort konnten drei Tatverdächtige im Alter von 28, 31 und 35 Jahren ermittelt werden. Das Trio muss sich nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung verantworten.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

nn/eli

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg