Sonntag, 19.01.2020

|

Stromausfall lässt Lichter in Nürnberger Supermarkt ausgehen

Kunden standen in Mögeldorf plötzlich im Dunkeln - Auch Ampeln auf der Straße betroffen - 07.12.2019 13:04 Uhr

Plötzlich waren die Lichter aus: Ein Stromausfall sorgte im Marktkauf an der Laufamholzstraße am Samstag für Finsternis. © privat


Ein Blick auf den Einkaufszettel, dann der Griff ins Regal, und plötzlich ist alles zappenduster: Das trug sich am Samstagvormittag im Marktkauf in Mögeldorf zu. Ein Stromausfall ließ die Kunden plötzlich im wahrsten Sinne des Wortes im Dunkeln tappen. Eine Mitarbeiterin des Geschäfts bestätigte, dass der Strom in dem Gebäude weg sei und dass der Vorfall anscheinend die gesamte Laufamholzstraße betrifft. Bilder eines Kunden zeigen, wie Leute in dem finsteren Supermarkt an den Kassen stehen, nur die Beleuchtung der Notausgänge spendet etwas Licht.

"Spezielle Atmosphäre" zwischen den Regalen

Eine Kundin beschrieb die Situation vor Ort als "spezielle Atmosphäre", der Supermarkt bot den Kunden an, ihre Einkäufe weiter fortzusetzen, denn die Kassen funktionierten. Mit den Taschenlampen ihrer Handys suchten die Leute also weiter nach den gewünschten Produkten. Geräte, die am Strom hingen, wie beispielsweise der Automat für das Holzofenbrot, funktionierten allerdings nicht mehr. "Schließlich wurden alle Kunden aufgefordert, unverzüglich an die Kassen zu kommen", berichtet die Frau. "Das Personal half uns an den Schnellkassen, dann verließen wir den Laden. Ihre Kollegen verhinderten derweil, dass weitere Leute den Laden betraten."

Inzwischen hat der Marktkauf geschlossen, Techniker müssen sich um den Defekt kümmern.

Um den defekten Trafo reparieren zu können, schloss der Marktkauf am Samstag seine Pforten. © Michael Husarek


Defekter Trafo

Der N-Ergie zufolge kam es zu dem Stromausfall, weil es im Marktkauf zum Kurzschluss im Zähler des Trafos gekommen war. Dieser Kurzschluss hatte Auswirkungen auf eine Leitung der N-Ergie: An dem betroffenen Strang fielen insgesamt zehn Stationen aus, was die gesamte Norikusstraße betraf. Im Bereich zwischen Tullnau bis hin zum Segmüller in der Laufamholzstraße gab es weitere Ausfälle. Selbst Ampeln waren kurzzeitig ohne Strom. Eine Sprecherin der N-Ergie bestätigte jedoch, dass es dadurch glücklicherweise zu keinen größeren Zwischenfällen im Verkehr kam. "Gerade an einem Samstag im Advent hätte das alles viel schlimmer laufen können", sagte sie.

Entgegen erster Angaben war der Schaden am Nachmittag noch nicht behoben. Der Friseurladen am Marktkauf stellte daher kurz nach 16 Uhr seine Arbeit ein - in der Dunkelheit könne man keine Haare mehr schneiden, meinte eine Friseurin. Außerdem ist es kalt dort, weil mit dem Strom auch die Heizung ausgefallen ist.

Der Artikel wurde zuletzt um 17.02 Uhr aktualisiert.

mch

8

8 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: N-Ost, Mögeldorf