Freitag, 16.04.2021

|

zum Thema

Taubenfütterungsverbote in Nürnberg und Fürth werden nicht aufgehoben

Peta hatte vor dem Verhungern der Tiere gewarnt - 30.03.2020 15:51 Uhr

Den Vögeln drohe offenbar nicht der Hungertod, auch wenn es auf den Straßen wegen der Ausgangsverbote zur Eindämmung des Coronavirus fast keine Essensreste mehr gebe, teilten die Städte Nürnberg und Fürth am Montag auf Anfrage mit. Man habe zuletzt nicht mehr tote Tauben gefunden als sonst, deshalb werde das Verbot nicht gelockert.


Corona-Krise: Den Stadttauben droht Hungertod


Die Stadt München verwies auf 17 Taubenhäuser im Stadtgebiet. Dort würden die Vögel bereits artgerecht gefüttert. Das grundsätzliche Fütterungsverbot solle deshalb auch in der Landeshauptstadt weiterhin gelten.

Peta hatte vor dem Verhungern der Tauben gewarnt

Peta hatte sich zuvor an 78 deutsche Städte gewandt und vor dem massenhaften Verhungern von Tauben in der Corona-Krise gewarnt. Städte sollten nach den Vorstellungen der Tierschützer nicht nur die Fütterungsverbote aufheben, sondern die Vögel auch gezielt mit Nahrung versorgen.


Tauben-Problem in Nürnberg: Was tun gegen die Plage?


Wir informieren Sie ab sofort mit unserem täglichen Corona-Newsletter über die aktuelle Lage in der Coronakrise, geben ihnen Hinweise zum richtigen Verhalten und Tipps zum alltäglichen Leben. Hier kostenlos bestellen. Immer um 17 Uhr frisch in Ihrem Mailpostfach.

Sie bevorzugen Nachrichten zur Krise im Zeitungsformat? Erhalten Sie mit unserem E-Paper-Aktionsangebot immer die wichtigsten Corona-News direkt nach Hause: Ein Monat lesen für nur 99 Cent! Hier gelangen Sie direkt zum Angebot.


Sie wollen in der Corona-Krise helfen: Dann sind Sie in unserer Facebookgruppe “Nordbayern hilft” genau richtig!

dpa

12

12 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg, Fürth