15°

Sonntag, 09.08.2020

|

zum Thema

Trotz Corona: Panini-Sammelfieber grassiert auch ohne Turnier

In Kaufhäusern fällt gar nicht auf, dass die Fußball-EM abgesagt ist - 09.07.2020 11:35 Uhr

Neben Sammelbildchen finden Fans vor allem Fußbälle mit dem EM-Logo in Hülle und Fülle.

© Foto: Timo Schickler


Trifon Iwanow, immer wieder Trifon Iwanow. Fast in jedem zweiten Päckchen mit Panini-Stickern zur Fußball-Weltmeisterschaft 1994 ist ein Bild des bulgarischen Nationalspielers. Zumindest in meinen. Jeder Panini-Sammler kennt diesen Spieler, von dem er schwört, dass dieser Fußballstar viel öfter in den Packungen mit den Klebebildchen steckt.

 

 

Vielleicht liegt es aber auch an Trifon Iwanow, der auf Panini-Bildern einen Bart trägt, wie er erst 25 Jahre später hip ist, dazu eine Vokuhila-Frisur. Mir ist der inzwischen verstorbene Bulgare in Erinnerung geblieben. Genauso wie die Fußballstars, deren Bilder ich trotz des Einsatzes von
viel Taschengeld und trotz Tauschgeschäften nur beim Turnier statt in meinem Album gesehen habe.

Bilderstrecke zum Thema

Party am Flughafen: Die Fans im Glücksrausch

Bis zur letzten Minute der Verlängerung feuerten die deutschen Fans ihr Team ohne Unterbrechung an. Nach 113 Minuten gab es schließlich die Belohnung: 1:0 für Deutschland durch Mario Götze! Die Freude beim Public Viewing am Flughafen war riesig.


Ein Fußball-Turnier wird es heuer aber nicht geben. Die Europameisterschaft 2020 ist abgesagt. Ein Panini-Heft gibt es trotzdem. Auch in Nürnberger Supermärkten leuchten die blauen Aufsteller mit Alben, Stickern und farblich passenden Bällen.

Bilderstrecke zum Thema

Fahnenmeer am Plärrer: Im Autokorso zum vierten Stern

Egal, wo am Sonntag das Fußballspiel gesehen wurde - nach dem Abpfiff ging es für ganz viele Nürnberger direkt mit dem Auto zum Plärrer. Lautstark hupend und Fahnen schwenkend feierten die Fußballfans den Weltmeistertitel.


Sticker kaufen ohne EM? Das spaltet die Panini-Fangemeinde. Zu der gehört Susanne Hofmann-Fraser. Die Nürnbergerin sammelt mit ihrem Sohn. Aber nur für EM und WM. Profis sind die beiden nicht, "wir sind nicht unbedingt erpicht darauf, alles zu haben". Trotzdem packt sie bei Turnieren das Sammelfieber, dann werden Sticker gekauft und fleißig eingeklebt. "Es ist schön, dass man die Spieler einer EM mal aus der Nähe sieht und ein paar Infos aus dem Heft kriegt." Mutter und Sohn aber sammeln und tauschen nur, "wenn wir auch auf dem Platz mitfiebern können", sagt sie. Deshalb werden sie sich in diesem Jahr kein Album kaufen.

Thorsten Wolf ärgert sich, dass Panini heuer ein Album herausbringt "und nächstes Jahr dann noch einmal". Geldmacherei, denkt er – zunächst. Inzwischen hat er längst ein Album, "es macht trotzdem Spaß". Sammler bleibt eben Sammler – das findet auch Marco Walther. Geht es nach ihm, könnte jedes Jahr ein Panini-Fußballalbum auf den Markt kommen. Zusammen mit Thorsten Wolf und 4330 anderen Fans tauscht er via Facebook Bildchen – in der "Panini EM 2020 Tauschbörse". Denn wann gebe es das schon wieder: ein EM- Album ohne EM.

Bilderstrecke zum Thema

Wir sind Weltmeister! Nürnberg feiert den Titel am Flughafen

Tausende Nürnberger feuerten die DFB-Elf im WM-Finale an. Nach vielen vergebenen Chancen und aufregenden 120 Minuten feierten die Nürnberger am Flughafen Götzes 1:0 und den Weltmeister-Titel.


Nur fällt in Discountern, Kaufhäusern und Supermärkten nicht unbedingt auf, dass die Europameisterschaft ausfällt. Schokoriegel und Waffeln werden den Kunden mit Bildern der deutschen Fußballnationalspieler schmackhaft gemacht, Pralinen locken mit einem Fußballquiz auf der Rückseite der Schachtel. Im Drogeriemarkt klebt auf dem Duschgel eine schwarz-rot-goldene Fahne. Daneben steht: #Aufgeht’s!

Möglichst nicht im Müll

Auf geht‘s aber erst im nächsten Jahr. Dass die schon vorproduzierten EM-Gummibärchen oder Stickerhefte trotzdem auf den Markt kommen, begründen Hersteller und Verkäufer auch mit Nachhaltigkeit. Im Müll sollen die Sachen nicht landen.

Die Supermarktkette Rewe hat gerade eine eigene Sammelkarten-Aktion in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Fußball-Bund herausgebracht. "Klar, die Europameisterschaft 2020 ist verschoben", sagt Peter Maly. "Aber machen Sammelkarten nur zu großen Turnieren Sinn? Wir finden: Nein!" Der Rewe-Geschäftsführer Vertrieb findet, dass gerade jetzt, in den für Familien mit Kindern schwierigen Zeiten, eine Aktion sinnvoll sei, die "Abwechslung und Beschäftigung für zu Hause fördert". Wer in teilnehmenden Märkten bis 12. Juli für mehr als zehn Euro einkauft, erhält eine der Karten mit den Nationalspielern darauf dazu.

Bilderstrecke zum Thema

Weltmeister! Ausnahmezustand auf Erlangens Straßen

Ausnahmezustand in Erlangen: In der Innenstadt feierten Tausende den Finalsieg der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Von der Heinrich-Lades-Halle bis zum Bahnhof - die Stadt, eine einzige Party-Zone.


Ein passendes Motto hat sich der Markt ausgedacht: "Ohne EM. Dafür mit Herz." Denn den Erlös aus dem Verkauf des zu den Sammelkarten passenden Albums spendet Rewe an "Ein Herz für Kinder". Mit dem Geld sollen Projekte unterstützt werden, "die Betroffenen dabei helfen, die Folgen der Corona-Krise für sie zu mildern", sagt Peter Maly. So werde aus dem Sammelalbum ein Spendenalbum, findet Joachim Löw, der die Aktion der Supermarktkette unterstützt. "Wir sollten uns die Freude am Sammeln nicht nehmen lassen", sagt der Bundestrainer.

Ob das die Kunden ähnlich sehen? Bernd Richter ist skeptisch. Er wirft einen vielsagenden Blick auf das Päckchen mit den EM-Panini-Bildern, die er in seinem Lotto-Laden in der Fürther Straße verkauft. "Noch komplett zu. Nichts verkauft." Er versteht, wenn das so bleibt. Sammelbilder anlässlich einer Europameisterschaft zu verkaufen, die nicht stattfindet, "ist doch Schwachsinn".

Bei Playmobil rollt auch ohne EM der Ball. Schon seit März kicken die Spielfiguren aus Fürth gegen kleine Plastikkugeln. Das Spielzeug-Unternehmen hat eine tragbare Fußballarena, Nationalspieler aus acht Nationen und sogar ein Schiedsrichter-Team auf den Markt gebracht.

Bilderstrecke zum Thema

Fürth feiert: Anfeuern, Zittern und grenzenloser Jubel im Finale

In einem Herzschlagfinale zitterten die Fans beim Public Viewing auf der Fürther Freiheit mit der deutschen Nationalmannschaft. Am Ende feierten sie den Weltmeistertitel samt viertem Stern.


Immerhin: alles ohne EM-Logo. Denn "bei der Fußball-Spielwelt handelt es sich nicht um eine offizielle Kooperation", erklärt Playmobil auf Anfrage. Zum Start der Europameisterschaft aber hatte auch der Spielzeughersteller ursprünglich verschiedene Aktionen mit seinen Handelspartnern geplant, die "Corona-bedingt auf den EM-Start 2021 verschoben" wurden. Das Interesse an den Kunststoff-Fußballfiguren ist trotzdem da, "die Fußball-Spielewelt steht bei großen und kleinen Playmobil-Fans hoch im Kurs", Die haben ja jetzt ein Jahr, um den Ausgang der Europameisterschaft auszuspielen.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg