19°

Montag, 06.07.2020

|

"U-Bahn-Rambo" spuckt und pöbelt in Nürnbergs Untergrund

Passanten gingen dazwischen - Polizei sucht weitere Zeugen und Opfer - 18.03.2016 12:11 Uhr

Dieser fuhr zunächst in der U2 vom Nordostbahnhof in Richtung Röthenbach. Gegen 19.30 Uhr soll er nach Zeugenaussagen in der U-Bahn ein Pärchen verbal belästigt und die Frau angespuckt haben.

Der Tatverdächtige stieg anschließend am U-Bahnhof Rathenauplatz aus. Dort griff er kurze Zeit später eine 48-jährige Frau an, die dabei leichte Verletzungen erlitt. Nachdem Passanten dazwischen gingen, ließ er jedoch von ihr ab und flüchtete.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

- dunkelhäutig
- etwa 30 bis 40 Jahre alt
- etwa 175 cm groß
- schlank
- leicht krauses schwarzes Haar im sogenannten "Afro-Look"

Die Polizei bittet Zeugen oder Geschädigte - darunter vor allem das belästigte Pärchen in der U2 -, sich unter der Telefonnummer 0911 / 91 950 zu melden.

mst E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg