20°

Donnerstag, 13.08.2020

|

zum Thema

U3-Verlängerung: Betrieb soll Ende des Jahres starten

Die Erweiterung der Linie nach Großreuth macht Fortschritte - 21.01.2020 05:51 Uhr

Der Ausbau der U-Bahnlinie U3 nach Großreuth bei Schweinau ist fast vollendet und soll Ende dieses Jahres für Passagiere freigegeben werden.

© Edgar Pfrogner


Seit Herbst 2014 arbeitet das U-Bahn-Bauamt der Stadt Nürnberg an der Erweiterung des Netzes Richtung Südwesten. Gerade an der Reihe ist der Abschnitt vom Bahnhof Gustav-Adolf-Straße nach Großreuth. Die Schienen, so die VAG, sind bereits verlegt, die Stromschiene ist montiert und das Bahnsteigüberwachungssystem für den Betrieb der automatischen U-Bahn installiert. Damit hat das U-Bahn-Bauamt seinen Part erledigt. Kürzlich hat es die Strecke an die VAG und Siemens Mobility übergeben. Gemeinsam führen diese nun verschiedene Tests durch.

Bilderstrecke zum Thema

VAG startet Test: Neue Haltestellen für die U3

Nächste Haltestellen: Nordklinikum. So soll es zumindest irgendwann für die Fahrgäste heißen. Jetzt hat die VAG erst einmal die Testphase für die beiden Haltestellen gestartet. Offizielle Eröffnung ist dann im Mai.


Unter anderem finden gerade sogenannte Haltepunktfahrten statt. Das heißt: Die Züge fahren auf dem neuen Abschnitt hin und her. So können VAG und Siemens prüfen, ob die aufgespielten Fahrzeugdaten noch nachjustiert werden müssen. Bis Ende März unternimmt Siemens noch weitere Testfahrten, "so lange, bis Züge und Strecke in jeder Situation perfekt aufeinander abgestimmt sind".

Bilderstrecke zum Thema

48 Stationen: Die Ein-und Aussteiger an den U-Bahnhöfen in Nürnberg und Fürth

Insgesamt 48 Stationen fahren die Linien U1, U2 und U3 der Nürnberger U-Bahn an. Dabei transportieren sie jeden Tag Hunderttausende Menschen - doch wie viele Fahrgäste genau nutzen eigentlich welchen U-Bahnhof? Wo steigen am meisten Leute ein und aus, wo am wenigsten? In dieser Bildergalerie gibt es die Antworten.


Im Frühjahr ist dann die VAG mit Testfahrten und Abnahmeprüfungen an der Reihe. Derzeit liege alles gut im Plan, "so dass die Züge der U-Bahn-Linie U3 gegen Jahresende wieder ein Stück weiter durch den Untergrund düsen können".

Die U3 ist dann vom Nordwestring bis nach Großreuth bei Schweinau und umgekehrt unterwegs. Dann arbeitet sie sich Richtung Kleinreuth weiter und endet schließlich in Gebersdorf.

gs

18

18 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg