12°

Mittwoch, 16.10.2019

|

zum Thema

Über zwei Millionen Besucher strömten auf den Christkindlesmarkt

Stadt zieht positive Bilanz - Übernachtungen in Nürnberg gestiegen - 21.12.2018 14:18 Uhr

Proppenvoll war es auch in diesem Jahr wieder: Bis zum Heiligabend sollen über zwei Millionen Gäste den Nürnberger Christkindlesmarkt besucht haben. © dpa/Daniel Karmann


Der letzte Glühwein, das letzte Weggla vom Stand: Am Heiligabend um 14 Uhr schließt der Christkindlesmarkt seine Buden. Trotz des eher durchwachsenen Wetters, hat der Markt wieder viele Menschen von nah und fern in seinen Bann gezogen, fasst Nürnbergs Wirtschaftsreferent Michael Fraas seine Bilanz zusammen.

Bilderstrecke zum Thema

Wie ökologisch und nachhaltig ist der Christkindlesmarkt?

Glühwein, Drei im Weggla, Lichterzauber - dass es das alles auf dem Christkindlesmarkt gibt, weiß jedes Kind. Doch wie schaut's mit Müll, Energieverbrauch, Bio-Lebensmitteln und vegetarischen Alternativen aus? Wir haben das Marktamt gefragt. Hier kommen die Fakten zu Ökologie und Nachhaltigkeit auf dem Christkindlesmarkt.


"Ich danke allen, die zum Erfolg eines qualitätsvollen und friedlichen Christkindlesmarkts 2018 beigetragen haben und ganz besonders der Polizei“, so Fraas. Auch Christine Beeck, die Leiterin des Marktamts, gibt sich zufrieden mit den Besucherzahlen in diesem Jahr. "Wir freuen uns, dass die Menschen gerne zum Nürnberger Christkindlesmarkt kommen und sich wohlfühlen". Bis zum 24 Dezember rechnet man mit über zwei Millionen Besuchern. Zum Ende des Marktes wird am 24. Dezember um 12 Uhr noch einmal das Christkind Rebecca Ammon im Rahmen einer ökumenischen Feier vor der Frauenkirche sprechen.

Bilderstrecke zum Thema

Faszinierendes vom Markt der Partnerstädte

Kurioser Christbaumschmuck, heiße Holzfiguren und Dolce Vita - auf dem Markt der Partnerstädte gibt es von unbekannten Dingen bis zu zeitlosen Urlaubs-Klassikern vieles zu entdecken. Lustig, lecker, praktisch - sehen Sie, was wir gefunden haben.


Mehr Übernachtungen im Dezember

Die Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg (CTZ) rechnet für 2018 mit rund 3500 Bussen zum Christkindlesmarkt. Laut CTZ-Geschäftsführerin Yvonne Coulin fand das neue Design der offiziellen Christkindlesmarkt-Broschüre und die Webseite guten Anklang bei den Gästen. "Der Relaunch ist ein wichtiger Schritt zur Stärkung der Marke des Christkindlesmarkts“, so Coulin.

Auch die Zahl der Übernachtungen hat im Dezember in Nürnberg wieder deutlich zugenommen. So war im 2017 beispielsweise der Dezember mit 326.344 Übernachtungen der bis dahin übernachtungsstärkste Monat in Nürnberg.

 

jm

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg