24°

Montag, 13.07.2020

|

Überfälle in Maxfeld und Steinbühl: Täter in Regensburg gesehen?

Läden in Nürnberg überfallen - Polizei setzt Belohnung aus - 08.12.2015 11:30 Uhr

Diese beiden Männer werden von der Polizeiinspektion Nürnberg gesucht: Sie haben vermutlich zwei Raubüberfälle in Maxfeld und Steinbühl zu verschulden. © Foto: Polizeiinspektion Nürnberg


Am 23. Oktober hatten zwei Unbekannte einen Discounter im Stadtteil Steinbühl überfallen. Die Kasse öffneten sie mittels eines Hammers und entwendeten mehrere Hundert Euro Bargeld. Die Kripo Nürnberg veröffentlichte kurz darauf ein Fahnungsfoto der beiden Männer. Es gingen zwar Hinweise der Bevölkerung ein, jedoch führte die Spur nicht auf die gesuchten Männer.

Vier Wochen später, am 25. November, ereignete sich ein erneuter Raubüberfall auf ein Kosmetikgeschäft im Stadtteil Maxfeld. Die Männer bedrohten eine Angestellte und forderten Bargeld von ihr. Doch als ein Bekannter der Angestellten das Geschäft betrat, flüchteten die beiden Männer ohne Beute.

Die Angestellte und ihr Bekannter erkannten die Täter auf den Fahnungsfotos wieder. Es waren wohl die gleichen Männer, wie beim Überfall im Discounter vier Wochen zuvor.

Bislang gingen lediglich ein halbes Dutzend Hinweise aus der Bevölkerung ein. Eine Person aus Regensburg glaubt, die Männer dort gesehen zu haben. Die Überprüfung der Hinweise führte jedoch nicht auf die Spur der Täter.

Das Bayerische Landeskriminalamt hat für Hinweise, die zur Überführung der Täter führen, eine Belohnung von 3.000 Euro angesetzt. 

Die Kripo Nürnberg bittet erneut um Hilfe aus der Bevölkerung: Alle Hinweise zu den Tätern bitte telefonisch unter 0911 / 2112-3333 melden!

Dieser Artikel wurden am 08.12.2015 um 11.30 Uhr aktualisiert.

cri/beh E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg