11°

Mittwoch, 18.09.2019

|

Umfangreiches Bauprogramm: VAG setzt auf Modernität

Viele Arbeiten bei Straßenbahnen und U-Bahnen für 2019 geplant - 09.03.2019 05:55 Uhr

Damit die Einschränkungen für die Fahrgäste so gering wie möglich bleiben, legt die VAG die Bauzeiten überwiegend in die Schulferien oder in die Abendstunden. © Vag


Die Bauarbeiten wirken sich teilweise auf den Fahrbetrieb aus. Damit die Einschränkungen für die Fahrgäste so gering wie möglich bleiben, legt die VAG die Bauzeiten überwiegend in die Schulferien oder in die Abendstunden – ab 21 Uhr oder in die Betriebsruhe. Zudem werden verschiedene Arbeiten gleichzeitig abgewickelt, dadurch reduzieren sich Kosten und Bauzeit.

Weniger Barrieren

Den Auftakt machte in diesem Jahr die Straßenbahnlinie 5 (Worzeldorfer Straße - Tiergarten). Noch bis Ende Juli erneuert die VAG zwischen dem Mögeldorfer Plärrer und dem Tiergarten die Fahrleitung, baut in der Wendeschleife am Tiergarten ein Überholgleis und gestaltet die dortige Haltestelle barrierearm. Die Straßenbahnen fahren vom Hauptbahnhof kommend nur bis zum Halt Mögeldorf. Zwischen Mögeldorf und Tiergarten pendeln Ersatzbusse.

Weiter geht es ab 29. Juli mit der Erneuerung einer Weiche an der Christuskirche/Landgrabenstraße, im Bereich der Straßenbahnlinien 5 und 6 (Doku-Zentrum–Westfriedhof). So können die Linien 5 und 6, vom Westfriedhof beziehungsweise von der Worzeldorfer Straße kommend, wie gewohnt bis zur Haltestelle Humboldtstraße oder Heynestraße fahren. Für die Haltestelle Christuskirche, die beide Linien bedienen und die im Baustellenbereich liegt, wird ein Ersatzhalt etwa 150 Meter entfernt eingerichtet. Für alle, die weiter wollen: Von der Ersatzhaltestelle fahren die Linie 5 Richtung Tiergarten oder die Linie 6 Richtung Doku-Zentrum ab. Ab 22. August sind die Bauarbeiten beendet und die Bahnen fahren wieder durch.

Bilderstrecke zum Thema

"Wir öffnen Türen": Die U-Bahn-Werkstatt der VAG

Die erste Leser-Runde der Aktion "Wir öffnen Türen" der Nürnberger Nachrichten hat die U-Bahnwerkstatt der VAG in Langwasser besichtigt. Hier gibt es den Blick hinter die Kulissen.


70 Meter Gleis müssen ab 26. August in der Katzwanger Straße erneuert werden. Die Straßenbahnlinie 5 ist von den Bauarbeiten nur geringfügig betroffen. Die abschließende Maßnahme im Straßenbahnnetz für 2019 beginnt mit Ende der Sommerferien, wenn die Oberleitung inklusive der dazugehörigen Fahrleitungsmaste entlang der Scharrer- und Hainstraße erneuert werden.

Sämtliche Arbeiten werden durchgeführt, weil die Anlagen nach durchschnittlich 30 bis 35 Jahren im Einsatz am Ende ihrer Lebensdauer angelangt sind und nun ausgetauscht werden müssen.

Wartehallen erneuern

Wie im vergangenen Jahr erneuert die VAG — zusammen mit der Stadtreklame Nürnberg GmbH – weitere Haltestellen und passt sie an das neue VAG-Design an. So entstehen an den Haltestellen Widhalmstraße, Holzgartenstraße, Christuskirche, Friedrich-Ebert-Platz, Hallerstraße, Hallertor und Obere Turnstraße neue Wartehallen oder Spritzschutzwände.

Bilderstrecke zum Thema

VAG feiert: Straßenbahnlinie 4 und Haltestelle Am Wegfeld eröffnet

Mit einer großen Feier nahm die VAG am Samstag die neue Straßenbahnlinie 4 und die Haltestelle Am Wegfeld in Betrieb. VAG-Vorstand Karl-Heinz Pšverlein, OB Dr. Ulrich Maly, Innenminister Joachim Herrmann und VAG-Vorstand Tim Dahlmann-Resing würdigten diesen "wunderbaren Tag für die Nürnberger Straßenbahn."


Im U-Bahnnetz stehen in diesem Jahr zwei große Projekte entlang der Linie U1 an, die sich jeweils auf den Fahrgastbetrieb auswirken. Los geht es am Dienstag, 11. Juni, bis Freitag, 21. Juni, mit der Erneuerung von rund 250 Metern Gleis zwischen den Bahnhöfen Bauernfeindstraße und Messe. Ab Montag, 29. Juli, bis Sonntag, 1. September, werden die ersten fünf Weichen am U1-Bahnhof Scharfreiterring gewechselt. Die restlichen acht Weichen zwischen Scharfreiterring und Langwasser Nord folgen dann 2021. Während beider Baumaßnahmen läuft ein Pendelbetrieb.

Im Mai setzt die VAG auf der U1 zwischen Hauptbahnhof und Aufseßplatz die Betonlängsbalken instand, jeweils abends ab 21 Uhr bis Betriebsbeginn. Die U-Bahnen fahren auf einem Gleis an der Baustelle vorbei. Ab September bis Mitte November steht die Sanierung der Betonlängsbalken im Bereich U2/U3, von der Rothenburger Straße bis Röthenbach, an. Hier wird auch ab 21 Uhr bis Betriebsbeginn gearbeitet. Die U-Bahnen können nicht verkehren, ein Schienenersatzverkehr wird eingerichtet.

Ersatz für Steg

Ebenfalls im Sommer saniert die VAG den in die Jahre gekommenen Fußgängersteg am U-Bahnhof Opernhaus. Ab Frühjahr kümmert sich das U-Bahn-Bauamt um die Generalsanierung der Zugangsbrücke zum U-Bahnhof Messe, inklusive der Verteilerebene. Während der Bauzeit ist der Zugang zum Bahnhof über eine provisorische Brücke am gegenüberliegenden Bahnhofsende möglich. Die Arbeiten an den Brücken wirken sich nicht auf den Betrieb der U-Bahnen aus.

Zudem tauscht die Stadt Nürnberg wieder einige Aufzüge und Fahrtreppen aus, die das Ende ihrer Lebensdauer erreicht haben. In der Regel dauert der Austausch der Fahrtreppen etwa vier bis fünf Wochen, der der Aufzüge sechs bis sieben Wochen.

Zu allen Baumaßnahmen wird die VAG zeitnah vorab noch einmal gesondert informieren. Aktuelle Informationen gibt es immer unter vag.de. Persönlich beraten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des VAG-Servicetelefons unter (09 11) 2 83 46 46. 

nn

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg