22°

Freitag, 19.07.2019

|

Unfall auf A6 nach leichtsinnigem Fahrspurwechsel

Drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden - 19.12.2018 14:19 Uhr

Kurz nach der Anschlussstelle Nürnberg-Langwasser wollte ein Seat-Fahrer einen Lkw überholen und übersah beim Fahrstreifenwechsel einen auf der linken Spur fahrenden BMW.

Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Seat schleuderte danach in die rechte Leitplanke und kam dann stark beschädigt auf dem zweiten Fahrstreifen zum Stehen. Der BMW schleuderte zunächst in den vor ihm fahrenden Audi und anschließend über alle vier Fahrspuren in die Außenschutzplanke.

Ein nachfolgender 5er BMW fuhr unmittelbar auf den vor ihm verunfallten Seat auf, als dieser über die Fahrbahn schleuderte. Den Trümmerteilen konnte ein Volvo-Fahrer nicht mehr ausweichen und beschädigte dabei leicht sein Fahrzeug.

Bei dem Unfall zogen sich zum Glück nur drei Insassen leichte Verletzungen zu, alle anderen kamen mit dem Schrecken davon. Drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Durch den Unfall kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im abendlichen Berufsverkehr. Insgesamt entstand ein Sachschaden von zirka 31.000 Euro.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

mt

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Langwasser