US-Fitness-Gigant eröffnet Store in Nürnberger Innenstadt

10.3.2021, 16:25 Uhr
Blick auf das Peleton-Headquarter in Manhattan.

Blick auf das Peleton-Headquarter in Manhattan. © Lev Radin via www.imago-images.de

In bester Lage in der Innenstadt wird das US-Unternehmen "Peloton" bald einen Fitness-Store errichten. Laut Informationen, die nordbayern.de vorliegen, werden derzeit Räumlichkeiten in der Kaiserstraße umgebaut - auch Personal wird bereits geschult, wie eine Quelle berichtet. Wo einst Markenklamotten über den Ladentisch gingen, können Fitness-Fans schon bald Sportutensilien und Geräte erwerben. So habe "Peloton" die Räume erworben, um dort eigene Produkte rund um das Thema Fitness zu verkaufen.

Milliardenschweres Sportkonzept "Peloton"

In Deutschland vielleicht noch nicht jedem ein Begriff, hat das Unternehmen in den Vereinigten Staaten von Amerika bereits alle Rekorde gebrochen. 2012 durch eine Finanzierungskampagne ins Leben gerufen, konnte man im Jahr 2019 einen Umsatz von 915 Millionen US-Dollar erzielen. Das Erfolgskonzept: So hat sich das Unternehmen vor allem auf Fitnessgeräte spezialisiert, die es Menschen per Fernzugriff erlauben, an virtuellen Kursen teilzunehmen. Seit Beginn der weltweiten Covid-19-Pandemie und der daraus folgenden monatelangen Schließungen von Fitnessstudios auf der ganzen Welt, zahlt sich dieser "Social-Distancing-Sport" buchstäblich aus. Rund eine halbe Million feste Kunden, die regelmäßig für die Online-Workouts zahlen, kann das Unternehmen aktuell aufweisen.

Aber auch nach dem Zeitalter von Corona dürfte das Konzept viele Menschen ansprechen: Es muss nicht extra der Weg in ein Studio angetreten werden, wann immer man möchte, kann man individuell von zuhause aus Sport treiben.

Vor allem ein Fahrradergometer ist bei Kunden beliebt, aber auch auf dem Laufband kann man an den speziellen Kursen teilnehmen. Hierfür stellt das Unternehmen eigene Geräte her, die im Internet erworben werden können. Mit dem Konzept konnte man übrigens keinen Geringeren als US-Präsident Joe Biden überzeugen: Der Nachfolger von Donald Trump zog nämlich mit einem Ergometer des Unternehmens ins Weiße Haus ein, um sich fit zu halten.


Comeback des Heimtrainers: Peloton profitiert von Coronakrise


Im August 2020 expandierte das Unternehmen aus Amerika dann auch nach Deutschland: So wurde unter anderem eine Partnerschaft mit dem Deutschen Fußball-Bund verkündet. Das Center in Nürnberg zählt somit zu einem der ersten überhaupt in der gesamten Bundesrepublik.

Wann genau die Türen erstmals in der Nürnberger Innenstadt aufgehen können, hängt derzeit noch von mehreren Faktoren ab: Zum einen kommt es wohl auch auf die Corona-Maßnahmen in den kommenden Wochen an, zudem ist der Umbau derzeit noch nicht komplett abgeschlossen.

Ein deutlicher Hinweis für den Store: Im Netz sucht das Unternehmen bereits weitere Mitarbeiter für Nürnberg.

Ein deutlicher Hinweis für den Store: Im Netz sucht das Unternehmen bereits weitere Mitarbeiter für Nürnberg. © Screenshot

Offiziell geäußert hat sich das Unternehmen mit Hauptsitz in New York City noch nicht zu dem Projekt in Franken, eine Anfrage von nordbayern.de will man bislang weder bestätigen noch dementieren: "Leider können wir zum jetzigen Zeitpunkt keine Aussagen bezüglich Ihrer Anfrage machen", erklärt Unternehmenssprecherin Elena Navarro Ramil per Mail. Auffällig: Im Internet sucht das Unternehmen bereits einen "Assistant Showroom Manager" für - Nürnberg. Auch die Informationen, die nordbayern.de vorliegen, zeigen: Im Hintergrund wird bereits mit Hochdruck für die große Eröffnung gearbeitet. Die offizielle Bestätigung dürfte nicht mehr lange auf sich warten lassen...

5 Kommentare