14°

Samstag, 15.05.2021

|

zum Thema

VAG gedenkt der Corona-Toten - und lässt Busse und Bahnen still stehen

Für eine Minute bewegt sich im Öffentlichen Nahverkehr nichts - 23.03.2021 10:07 Uhr

Nürnbergs Busse und Bahnen bleiben am Dienstag eine Minute lang an Haltestellen und in Bahnhöfen stehen.

14.03.2021 © Daniel Karmann, NN


Am Dienstag, 23. März, findet im Bayerischen Landtag eine Trauer- und Gedenkfeier für die Verstorbenen der Corona-Pandemie statt. Die VAG nimmt das zum Anlass, ihre Busse und Bahnen um 14.30 Uhr für eine Minute stehen zu lassen.


Glocken in Nürnberg läuten am Dienstag für Corona-Tote


Josef Hasler, Vorstandsvorsitzender der VAG: „Seit über einem Jahr hält uns die Corona-Pandemie in Atem. Bei uns, aber auch weltweit sind viele Menschen verstorben oder so schwer erkrankt, dass sie an den Folgen der Krankheit lange Zeit leiden." Im Namen des Unternehmens bittet er Fahrgäste, gemeinsam stehen zu bleiben und innezuhalten. "Zum Gedenken an und aus Respekt für die Corona-Toten und -Kranken in unserem Land, aber auch weltweit. Vielen Dank dafür“, sagt Hasler.

Bilderstrecke zum Thema

U-Bahn-Züge von Siemens: So sieht Nürnbergs neue U1 aus

Die ersten Züge sind da! Nürnbers U-Bahn-Linie 1 bekommt in den nächsten Jahren 34 neue, hochmoderne Züge. Im Oktober 2019 präsentierte die VAG die neuen Untergrund-Bahnen erstmals in ihrer Werkstatt. Wir haben die Bilder!


Die Fahrgäste werden über Durchsagen und über die Fahrgastinformationssysteme informiert. Die letzte Schweigeminute, an der sich die VAG beteiligte, fand 2015 nach den Terroranschlägen in Paris statt.


Der Ladehafen für Elektrobus-Flotte der VAG wächst

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg