13°

Sonntag, 05.04.2020

|

Wartungsarbeiten: Ersatzverkehr auf allen U-Bahn-Linien

Den Anfang macht der Schienenschleifwagen auf der Linie U2 - 27.02.2020 12:41 Uhr

Am 13., 16. und 17. März ist der Spenozug auf der Linie U1 (Fürth Hardhöhe – Langwasser Süd) zwischen den U-Bahnhöfen Maximilianstraße und Fürth Hardhöhe im Einsatz © Foto: Günter Distler


Bei permanenter Belastung nutzen sich U-Bahn-Schienen ab. Daher müssen sie regelmäßig wieder in eine optimale Form gebracht werden. Hierzu bucht die VAG jedes Jahr für mehrere Wochen ein Schleiffahrzeug der Schweizer Firma Speno. Es schleift die Schienen und stellt ihr ursprüngliches Profil wieder her.

Mit einer Fahrt über das Gleis ist es aber nicht getan. Das Abschleifen erfolgt in ganz feinen Schritten. Je nach Zustand werden durchschnittlich rund 0,5 Millimeter Stahl abgenommen. Was sich nach wenig anhört, hat eine große Wirkung: Diese Wartungsmaßnahmen verlangsamen den Verschleiß und erhöhen so die Lebensdauer von U-Bahn-Rädern und Schienen. Außerdem werden Fahrgeräusche und Vibrationen minimiert, wodurch sich der Fahrkomfort für die Fahrgäste verbessert.

Bilderstrecke zum Thema

Nürnberger U-Bahn: Meisterwerke der Ingenieurskunst

Die 46 Nürnberger U-Bahnhöfe sind nicht unbedingt Aufenthaltsorte, an denen man gern lange bleibt. Sie sind dazu da, um die Reisenden möglichst schnell zu ihren Zielorten zu bringen. Für den der sich jedoch Zeit nimmt, halten sie überraschende Perspektiven und Einblicke bereit. Hier finden Sie die schönsten Bilder.


Da die Wartungsarbeiten nicht in der Betriebsruhe zwischen 1 und 4 Uhr morgens zu schaffen sind, beginnen sie jeweils abends ab etwa 21 Uhr. Die Streckenabschnitte, auf denen der Spenozug unterwegs ist, müssen während der Schleifarbeiten gesperrt werden, dort können dann keine U-Bahnen fahren. Deshalb richtet die VAG zwischen 21 und 1 Uhr auf den jeweils betroffenen Streckenabschnitten Ersatzverkehr mit Bussen ein. Diese fahren an Ersatzhaltestellen an der Oberfläche – im direkten Umfeld der betroffenen U-Bahnhöfen – ab.

An den Bahnhöfen hängen Infoplakate mit den genauen Hinweisen zum jeweiligen Abfahrtsort der Ersatzbusse und mit allen Daten zum Einsatz des Schleifzuges. Die Fahrpläne der Busse sind an den Ersatzhaltestellen ausgehängt und stehen online auf www.vag.de zur Verfügung. Die Gleisarbeiten mit dem 219-Tonner sind lärmintensiv und verursachen Staub – dafür bittet die VAG alle Fahrgäste und Anwohner um Verständnis.

Bilderstrecke zum Thema

Fahrt in eine neue Epoche: So entstand die Nürnberger U-Bahn

Vor 51 Jahren entschied sich der Nürnberger Stadtrat zum Bau einer U-Bahn. 1967 haben die Arbeiten begonnen, der erste "Pegnitzpfeil" fuhr 1972 durch die Röhre. Nürnberg war damit die vierte Stadt in Deutschland - nach Berlin, Hamburg und München - mit einer Bahn unter der Erde. Unsere Bilderstrecke mit historischen Fotos nimmt Sie mit in den Untergrund.


Den Anfang macht der Spenozug in diesem Jahr auf der U2 (Röthenbach – Flughafen). Die U2 fährt vom 2. bis 6. März wie gewohnt zwischen Röthenbach und Rathenauplatz, ab hier fahren die U2-Züge weiter als U3 Richtung Maxfeld. Ab Rathenauplatz bis Flughafen sind Ersatzbusse unterwegs.

Am 9. und 10. März verleiht der Schleifzug den Gleisen auf der U3 (Gustav-Adolf-Straße – Nordwestring) neuen Schliff. Zwischen Gustav-Adolf-Straße und Rothenburger Straße können Fahrgäste wie üblich die U3 nutzen. Ab Rothenburger Straße bis Rathenauplatz steigen sie auf die U2 um und ab Rathenauplatz müssen Fahrgäste zur Weiterfahrt Richtung Nordwestring die Ersatzbusse nutzen.


Millionen-Projekt: VAG bestellt viele neue Straßenbahnen


Am 11. und 12. März ist der Spenozug noch einmal auf der U2 unterwegs, zwischen Röthenbach und Rothenburger Straße - auf diesem Streckenabschnitt verkehren Ersatzbusse. Zwischen Flughafen und Rothenburger Straße fährt die U2 wie gewohnt. Von der Rothenburger Straße fahren die U2-Züge weiter als U3-Züge zur Gustav-Adolf-Straße.

Bilderstrecke zum Thema

Rein und raus: Das ist Nürnbergs Top Ten der U-Bahnhöfe

Die U-Bahn gehört zu den beliebtesten Verkehrsmitteln in Nürnberg. Rund 100 Millionen Fahrgäste sitzen im Jahr in verschiedenen Linien im Untergrund der Stadt. Doch welche Haltestellen sind besonders beliebt? Wo steigen die meisten Fahrgäste ein und aus? Das hat die VAG nun in einem Ranking bekanntgegeben.


Am 13., 16. und 17. März ist der Spenozug auf der Linie U1 (Fürth Hardhöhe – Langwasser Süd) zwischen den U-Bahnhöfen Maximilianstraße und Fürth Hardhöhe im Einsatz. Von Langwasser Süd bis Muggenhof können die Züge der U1 fahren. Den nächsten U1-Abschnitt bearbeitet der Schleifzug von 18. bis 20. März, die Ersatzbusse fahren an diesen Tagen zwischen Muggenhof und Plärrer. Die Züge der U1 können Fahrgäste von Fürth Hardhöhe bis Stadtgrenze nutzen (hier steigen sie dann in den Ersatzbus um) sowie zwischen Gostenhof und Langwasser Süd.

Weiter geht es am 23. und 24. März. An beiden Tagen fährt die U1 zwischen Fürth Hardhöhe und Hauptbahnhof sowie zwischen Bauernfeindstraße und Langwasser Süd. Hier gibt es eine Besonderheit: Die U-Bahn-Station Hasenbuck kann nicht bedient werden. Alternativ müssen Fahrgäste hier die Straßenbahn- oder Bushaltestelle Trafowerk nutzen. Auf dem Abschnitt Hauptbahnhof bis Bauernfeindstraße setzt die VAG Ersatzbusse ein.

Ein letztes Mal ist der Spenozug von 25. bis 27. März unterwegs. Die U1 verkehrt an den drei Tagen wie üblich von Fürth Hardhöhe bis Hasenbuck. Der Umstieg auf die Ersatzbusse – die bis Langwasser Süd fahren – erfolgt bereits an der Haltestelle Frankenstraße.

nn

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg