Welche Plätze sind die schönsten? So haben Sie abgestimmt!

10.9.2015, 21:00 Uhr
Betonwüste und Pendlertreff: Mehr ist der Nelson-Mandela-Platz für viele Passanten im Moment nicht. Das soll sich mit den Umbauarbeiten ändern. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
1 / 30
Platz 30: Nelson-Mandela-Platz (4,9)

Betonwüste und Pendlertreff: Mehr ist der Nelson-Mandela-Platz für viele Passanten im Moment nicht. Das soll sich mit den Umbauarbeiten ändern.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Dominik Heinz

Der Dianaplatz in Gibitzenhof ist vor allem eines: Ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Für die Anwohner ist der Lärm eine Belastung. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
2 / 30
Platz 29: Dianaplatz (4,9)

Der Dianaplatz in Gibitzenhof ist vor allem eines: Ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Für die Anwohner ist der Lärm eine Belastung.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Roland Fengler

Vor allem die Besucher der Zeitenwende-Gaststätte nutzen die Fläche, um das Auto abzustellen. Im Übrigen gelangt auch die Feuerwehr über den Platz zu ihren Einsatzorten — da wären Pflanzen und Bänke eher hinderlich. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
3 / 30
Platz 28: Zeitenwendeplatz (4,9)

Vor allem die Besucher der Zeitenwende-Gaststätte nutzen die Fläche, um das Auto abzustellen. Im Übrigen gelangt auch die Feuerwehr über den Platz zu ihren Einsatzorten — da wären Pflanzen und Bänke eher hinderlich.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Michael Matejka

Der Innere Laufer Platz wird durch den Verkehr geteilt. Die Äußere Laufer Gasse führt in die Altstadt. Über die Beckschlagergasse gelangen die Autos stadtauswärts. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
4 / 30
Platz 27: Innerer Laufer Platz (4,4)

Der Innere Laufer Platz wird durch den Verkehr geteilt. Die Äußere Laufer Gasse führt in die Altstadt. Über die Beckschlagergasse gelangen die Autos stadtauswärts.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Stefan Hippel

Trotz großem Namen ist der Platz mehr Kreisverkehr und Parkplatz als Aufenthaltsort. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
5 / 30
Platz 26: Olof-Palme-Platz (4,3)

Trotz großem Namen ist der Platz mehr Kreisverkehr und Parkplatz als Aufenthaltsort.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Dominik Heinz

Der Friedrich-Ebert-Platz ist ein großer Verkehrsknotenpunkt in der Nürnberger Nordstadt. 2011 wurde die U-Bahn-Station eröffnet, die Umgestaltung des Platzes stieß nicht bei allen Bürgern auf Zuspruch. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
6 / 30
Platz 25: Friedrich-Ebert-Platz (4,2)

Der Friedrich-Ebert-Platz ist ein großer Verkehrsknotenpunkt in der Nürnberger Nordstadt. 2011 wurde die U-Bahn-Station eröffnet, die Umgestaltung des Platzes stieß nicht bei allen Bürgern auf Zuspruch.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Günter Distler

Zwar gibt es vor der Kirche einen Imbiss, einen Bäcker und eine Gaststätte mit Sitzgelegenheiten im Freien, doch außer deren Gästen hält sich kaum jemand auf dem Platz auf. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
7 / 30
Platz 24: Weinickeplatz (4,1)

Zwar gibt es vor der Kirche einen Imbiss, einen Bäcker und eine Gaststätte mit Sitzgelegenheiten im Freien, doch außer deren Gästen hält sich kaum jemand auf dem Platz auf.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Dominik Heinz

Für Fußgänger bietet der Leipziger Platz heute reichlich freies Pflaster – der Brunnen wirkt eher unscheinbar. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
8 / 30
Platz 23: Leipziger Platz (4,0)

Für Fußgänger bietet der Leipziger Platz heute reichlich freies Pflaster – der Brunnen wirkt eher unscheinbar.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Dominik Heinz

Die Bänke auf dem Platz in Wöhrd sind immer wieder besetzt. Unter dem grünen Efeu-Dach ruhen sich Passanten aus, lesen ein Buch oder betrachten den plätschernden Brunnen. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
9 / 30
Platz 22: Stresemannplatz (3,9)

Die Bänke auf dem Platz in Wöhrd sind immer wieder besetzt. Unter dem grünen Efeu-Dach ruhen sich Passanten aus, lesen ein Buch oder betrachten den plätschernden Brunnen.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Dominik Heinz

Fußgänger nutzen eher den Gehsteig an der Straße als den Weg über den kleinen Platz. Auch Hundehalter machen einen Bogen um das Grün. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
10 / 30
Platz 21: Maffeiplatz (3,9)

Fußgänger nutzen eher den Gehsteig an der Straße als den Weg über den kleinen Platz. Auch Hundehalter machen einen Bogen um das Grün.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Dominik Heinz

Der Platz vor dem Schauspielhaus gleicht einer verlassenen Pflasterwüste, auf die sich nur selten Passanten verirren. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
11 / 30
Platz 20: Richard-Wagner-Platz (3,8)

Der Platz vor dem Schauspielhaus gleicht einer verlassenen Pflasterwüste, auf die sich nur selten Passanten verirren.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Dominik Heinz

Die Brunnenorgel sorgt mit ihren rund 40 Fontänen für eine kühle Brise. Im Hintergrund thront das Franken-Center. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
12 / 30
Platz 19: Heinrich-Böll-Platz (3,8)

Die Brunnenorgel sorgt mit ihren rund 40 Fontänen für eine kühle Brise. Im Hintergrund thront das Franken-Center.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Eduard Weigert

Der große Platz liegt verwaist in der Fußgängerzone in der Südstadt. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
13 / 30
Platz 18: Kopernikusplatz (3,8)

Der große Platz liegt verwaist in der Fußgängerzone in der Südstadt.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Eduard Weigert

Das Wasser im Brunnen am Jamnitzerplatz ist eher grün als klar. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
14 / 30
Platz 17: Jamnitzerplatz (3,7)

Das Wasser im Brunnen am Jamnitzerplatz ist eher grün als klar.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Dominik Heinz

Der Platz und die Kirche tragen den Namen des früher hier beheimateten Egidienklosters, benannt nach dem heiligen Ägidius von St. Gille. Die Kirche ist die einzige Barockkirche Nürnbergs und steht seit 1718 in dieser Form. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
15 / 30
Platz 16: Egidienplatz (3,7)

Der Platz und die Kirche tragen den Namen des früher hier beheimateten Egidienklosters, benannt nach dem heiligen Ägidius von St. Gille. Die Kirche ist die einzige Barockkirche Nürnbergs und steht seit 1718 in dieser Form.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Eduard Weigert

Eingezäunt: Störende Hunde müssen hier draußen bleiben. Erst im Jahr 2000 wurde der Platz saniert. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
16 / 30
Platz 15: Humboldtplatz (3,6)

Eingezäunt: Störende Hunde müssen hier draußen bleiben. Erst im Jahr 2000 wurde der Platz saniert.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Dominik Heinz

Die Steinskulptur stellt die Magd Sigena dar. Sie ist eng mit Nürnbergs Geschichte verknüpft und gab der Schule ihren Namen. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
17 / 30
Platz 14: Georg-Wieszner-Platz (3,6)

Die Steinskulptur stellt die Magd Sigena dar. Sie ist eng mit Nürnbergs Geschichte verknüpft und gab der Schule ihren Namen.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Eduard Weigert

Aus Mangel an Sitzgelegenheiten müssen die Stufen des Albrecht-Dürer-Denkmals herhalten. Trotzdem dient der Platz im Schatten der Sebalduskirche als Treffpunkt: Läden, Bars oder Diskotheken liegen nicht weit entfernt. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
18 / 30
Platz 13: Albrecht-Dürer-Platz (3,6)

Aus Mangel an Sitzgelegenheiten müssen die Stufen des Albrecht-Dürer-Denkmals herhalten. Trotzdem dient der Platz im Schatten der Sebalduskirche als Treffpunkt: Läden, Bars oder Diskotheken liegen nicht weit entfernt.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Eduard Weigert

Die Straßen nehmen viel Platz ein, Ahornbäume und Büsche begrünen die restliche Fläche. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
19 / 30
Platz 12: Petra-Kelly-Platz (3,5)

Die Straßen nehmen viel Platz ein, Ahornbäume und Büsche begrünen die restliche Fläche.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Dominik Heinz

Die Blumenauslage des Floristen Graf sorgt für Farbe auf dem Fritz-Munkert-Platz. Die Betreiber haben außerdem die Patenschaft für die Hecken übernommen. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
20 / 30
Platz 11: Fritz-Munkert-Platz (3,5)

Die Blumenauslage des Floristen Graf sorgt für Farbe auf dem Fritz-Munkert-Platz. Die Betreiber haben außerdem die Patenschaft für die Hecken übernommen.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Eduard Weigert

Bereits seit 1876 ist der Platz nach dem Bildhauer, Maler und Kupferstecher Veit Stoß benannt. Seit 2014 ist die zuvor heruntergekommene Anlage komplett umgestaltet worden. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
21 / 30
Platz 10: Veit-Stoß-Platz (3,3)

Bereits seit 1876 ist der Platz nach dem Bildhauer, Maler und Kupferstecher Veit Stoß benannt. Seit 2014 ist die zuvor heruntergekommene Anlage komplett umgestaltet worden.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Dominik Heinz

Der Lorenzer Platz umschließt das hochgotische Gotteshaus. Nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurde die Kirche innerhalb von sechs Jahren wieder aufgebaut. Heute sorgt sie für Ambiente am Platz und spendet im Sommer Schatten. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
22 / 30
Platz 9: Lorenzer Platz (3,3)

Der Lorenzer Platz umschließt das hochgotische Gotteshaus. Nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurde die Kirche innerhalb von sechs Jahren wieder aufgebaut. Heute sorgt sie für Ambiente am Platz und spendet im Sommer Schatten.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Dominik Heinz

Trotz Sitzgelegenheiten, Schatten und Grün verweilt kaum jemand am Platz. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
23 / 30
Platz 8: Gewerbemuseumsplatz (3,3)

Trotz Sitzgelegenheiten, Schatten und Grün verweilt kaum jemand am Platz.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Dominik Heinz

Das grüne Rondell am Kobergerplatz wird von den Anwohnern gepflegt und saubergehalten. Für die Hinterlassenschaften von Vierbeinern stehen Schaufeln und Eimer parat. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
24 / 30
Platz 7: Kobergerplatz (2,9)

Das grüne Rondell am Kobergerplatz wird von den Anwohnern gepflegt und saubergehalten. Für die Hinterlassenschaften von Vierbeinern stehen Schaufeln und Eimer parat.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Horst Linke

Die Reformations-Gedächtnis-Kirche beherbergt die evangelische-lutherische Gemeinde Maxfeld und ist das Aushängeschild des Platzes. Die Wiese leidet sichtbar unter den hohen Temperaturen. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
25 / 30
Platz 6: Berliner Platz (2,8)

Die Reformations-Gedächtnis-Kirche beherbergt die evangelische-lutherische Gemeinde Maxfeld und ist das Aushängeschild des Platzes. Die Wiese leidet sichtbar unter den hohen Temperaturen.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Eduard Weigert

Wer den Trödelmarkt passiert, blickt auf gepflegte Baumscheiben und bunt bepflanzte Blumenkübel. Die Händler kümmern sich gemeinsam um die Gestaltung ihres Platzes. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
26 / 30
Platz 5: Trödelmarkt (2,7)

Wer den Trödelmarkt passiert, blickt auf gepflegte Baumscheiben und bunt bepflanzte Blumenkübel. Die Händler kümmern sich gemeinsam um die Gestaltung ihres Platzes.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Dominik Heinz

Die Fachwerkhäuser und das Kopfsteinpflaster sorgen für eine mittelalterliche Atmosphäre am Unschlittplatz. Lediglich die Sanierung des Unschlitthauses stört derzeit die Idylle. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
27 / 30
Platz 4: Unschlittplatz (2,7)

Die Fachwerkhäuser und das Kopfsteinpflaster sorgen für eine mittelalterliche Atmosphäre am Unschlittplatz. Lediglich die Sanierung des Unschlitthauses stört derzeit die Idylle.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Eduard Weigert

Der Obelisk bildet das Zentrum des Christoph-Carl-Platzes. Die Häuser der Fabrikarbeiter wurden kreisförmig um ihn errichtet. Einige sind inzwischen wieder bewohnt. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
28 / 30
Platz 3: Christoph-Carl-Platz (2,7)

Der Obelisk bildet das Zentrum des Christoph-Carl-Platzes. Die Häuser der Fabrikarbeiter wurden kreisförmig um ihn errichtet. Einige sind inzwischen wieder bewohnt.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Stefan Hippel

Eine kleine Brücke führt über den Lauf des Goldbachs. Seit 2002 wurde er Stück für Stück im Bereich des Aussiger Platzes renaturiert. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
29 / 30
Platz 2: Aussiger Platz (2,5)

Eine kleine Brücke führt über den Lauf des Goldbachs. Seit 2002 wurde er Stück für Stück im Bereich des Aussiger Platzes renaturiert.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Eduard Weigert

Nicht selten sind alle Plätze in den Cáfes am Tiergärtnertor belegt. Die Nürnberger lassen sich gerne auf dem Kopfsteinpflaster nieder und genießen den Feierabend. Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier.
30 / 30
Platz 1: Tiergärtnertor (2,4)

Nicht selten sind alle Plätze in den Cáfes am Tiergärtnertor belegt. Die Nürnberger lassen sich gerne auf dem Kopfsteinpflaster nieder und genießen den Feierabend.

Mehr über diesen Platz erfahren Sie hier. © Dominik Heinz