19°

Montag, 06.07.2020

|

Wo bin ich? Braunschweiger VW irrt über den Dutzendteich

Missglückte Parkplatzsuche: Auto blieb 60 Meter vom Ufer entfernt stecken - 03.12.2013 14:11 Uhr

Bitte aussteigen! Der VW fuhr sich schließlich im Schlamm fest. © News5 / MS


Als Polizist oder Feuerwehrler hat man in Nürnberg schon viel gesehen. Aber das? Am Dienstagmorgen stand ein Volkswagen mit Braunschweiger Kennzeichen etwa 50 bis 60 Meter vom Ufer entfernt mitten im Dutzendteich.

Nach Informationen des Einsatzleiters der Feuerwehr war der Fahrer bereits in der Nacht in das abgelassene Gewässer gefahren. Der Mann hatte gedacht, er befinde sich auf einem Parkplatz.

Da keinerlei Gefährdung durch den PKW ausging, wurde die Feuerwehr nicht tätig. Der Fahrzeughalter hatte bereits ein Abschleppunternehmen verständigt, um den Wagen zu bergen.

Bilderstrecke zum Thema

Endstation! VW steckt im Dutzendteich fest

Zu einem außergewöhnlichen Einsatz wurde die Berufsfeuerwehr Nürnberg am Dienstagmorgen gerufen. Ein Mann hatte sich im abgelassenen Dutzendteich mit seinem Auto festgefahren. Der Mann dachte, er befinde sich auf einem Parkplatz.


Ende September musste die Feuerwehr eine junge Frau aus dem abgelassenen Stadtpark-Weiher retten. Wohl um abzukürzen, lief sie durch den Weiher und blieb kurz darauf im Matsch stecken.

acb

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg