Mittwoch, 18.09.2019

|

Wöhrder See: Rechte Parolen auf Parkbänke geschmiert

Passant entdeckte ausländerfeindliche Schriftzüge - Sör reagiert prompt - 26.08.2019 16:28 Uhr

Unbekannte haben am Wöhrder See Parkbänke mit ausländerfeindlichen Parolen beschmiert. © Roland Fengler


"AUSLÄNDER RAUS!", war auf einer Sitzgelegenheit zu lesen, "ONLY FOR WHITE PEOPLE – NUR FÜR DEUTSCHE!!" auf einer anderen. Was den NN-Leser neben den geschmacklosen Hetzparolen vor allem traurig stimmt, ist die Tatsache, dass keiner der bei dem guten Wetter zahlreichen Spaziergänger reagiert habe. "Die Leute laufen ausdruckslos vorbei, schauen und gehen weiter, ohne ihre Gespräche auch nur zu unterbrechen", beklagt Blaschke. Etwas resignierend ergänzt er: "Es scheint den meisten wohl egal zu sein, oder vielleicht ist es bei manchen auch schon zur Normalität geworden."

Natürlich suchen aber nicht nur Einheimische am Wöhrder See Erholung. Auch viele Touristen hat Blaschke unterwegs gesehen: "Die dürften wohl nicht den Eindruck einer weltoffenen und toleranten Stadt Nürnberg bekommen."

Sör wird aktiv

Man kann aber etwas dagegen unternehmen: Wer Schmierereien entdeckt, kann sie beim Servicebetrieb Öffentlicher Raum (Sör) telefonisch melden. "Wir kümmern uns darum", sagt Sör-Sprecher André Winkel. Am besten sei es, gleich noch (Handy-)Fotos zu schicken, damit die Mitarbeiter genau wissen, wo sie hinmüssen.

Wenn es um rechtsradikale Parolen und verfassungsfeindliche Schmierereien geht, versucht Sör laut Winkel sofort zu reagieren. Schnell ging es auch diesmal. Schon am Montagnachmittag haben Sör-Mitarbeiter an einer betroffenen Bank zwei Latten gewechselt. Die andere Sitzgelegenheit wurde abgebaut und in die Werkstatt gebracht. Sie soll in Kürze wieder aufgestellt werden. 


Wöhrder See: Gänse scheren sich einen Dreck um Sör


Da es sich um eine Sachbeschädigung handelt, wird im Normalfall auch eine Anzeige erstattet. Insgesamt, berichtet Winkel, stehen Sör in diesem Jahr 100.000 Euro zur Verfügung, um Schmierereien im Stadtgebiet zu beseitigen. Ob die Summe ausreicht oder der Stadtrat darüber hinaus Anfang nächsten Jahres weitere Gelder bewilligen müsste, sei derzeit noch nicht abzusehen.

Wer Schmierereien sieht, kann sie beim Sör-Servicetelefon unter (0911)231 7637 melden und Fotos an soer@stadt.nuernberg.de mailen.


Der Artikel wurde am Montag um 16.28 Uhr aktualisiert. 

19

19 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg