Zugeklebte Fenster: Nürnbergs Buchhändler protestieren gegen TTIP

11.10.2014, 17:16 Uhr
Der europaweite Aktionstag der Europäischen Bürgerinitiative gegen die umstrittenen Freihandelsabkommen TTIP und CETA veränderte auch in Nürnberg das Stadtbild.
1 / 8

Der europaweite Aktionstag der Europäischen Bürgerinitiative gegen die umstrittenen Freihandelsabkommen TTIP und CETA veränderte auch in Nürnberg das Stadtbild. © Roland Fengler

Im Rahmen der Proteste haben Buchhandlungen - wie hier Korn & Berg - ihre Schaufenster zugeklebt, um darauf hinzuweisen, dass unter anderem auch die Buchpreisbindung bedroht ist.
2 / 8

Im Rahmen der Proteste haben Buchhandlungen - wie hier Korn & Berg - ihre Schaufenster zugeklebt, um darauf hinzuweisen, dass unter anderem auch die Buchpreisbindung bedroht ist. © Roland Fengler

In den Schaufenstern hingen Plakate mit der Aufschrift:
3 / 8

In den Schaufenstern hingen Plakate mit der Aufschrift: "Hier sollen auch weiterhin Bücher ausliegen. Das Freihandelsabkommen TTIP zwischen der EU und den USA bedroht die Buchpreisbindung. Ein irreparabler Schaden für AutorInnen, LeserInnen und den Buchhandel. Verhindern wir TTIP!" © Roland Fengler

Zahlreiche Buchhandlungen haben an der Protestaktion teilgenommen, unter anderem Pelzner + Partner,...
4 / 8

Zahlreiche Buchhandlungen haben an der Protestaktion teilgenommen, unter anderem Pelzner + Partner,... © Roland Fengler

...Walther König...
5 / 8

...Walther König... © Roland Fengler

...und die Buchhandlung Jakob.
6 / 8

...und die Buchhandlung Jakob. © Roland Fengler

Außerdem gab es am Aufseßplatz einen Infostand,...
7 / 8

Außerdem gab es am Aufseßplatz einen Infostand,... © Roland Fengler

...an dem sich Bürger auch in die Unterschriftenliste der Europäischen Bürgerinitiative für den Stopp von TTIP und CETA eintragen konnten.
8 / 8

...an dem sich Bürger auch in die Unterschriftenliste der Europäischen Bürgerinitiative für den Stopp von TTIP und CETA eintragen konnten. © Roland Fengler