Dienstag, 10.12.2019

|

zum Thema

Zweite Maschine stationiert: Tui setzt auf Nürnbergs Airport

Vertriebschef sagt: "Franken gewinnt für uns enorm an Bedeutung" - 12.11.2019 13:17 Uhr

Tui setzt auf den Nürnberger Airport - und macht dies mit einer weiteren Stationierung deutlich. Auf diesem Foto sind Hubert Kluske (links), Vertriebschef von TUI Deutschland und Dr. Michael Hupe, Geschäftsführer der Flughafen Nürnberg GmbH, zu sehen. © André De Geare


Die Region profitiert von einem Plus an Sitzplätzen von über 80 Prozent im Vergleich zum Sommer 2019, so Vertriebschef Hubert Kluske. Neu im Angebot sind demnach Flüge nach Korfu und Palma de Mallorca. Insgesamt 23-mal pro Woche heben die beiden Maschinen dann Richtung Süden ab und bieten zusätzliche Frequenzen auf den besonders stark nachgefragten Strecken nach Kreta, Hurghada, Gran Canaria und Rhodos. Im Programm sind auch wieder Kos, Fuerteventura, Teneriffa sowie Marsa Alam (Ägypten).

Bilderstrecke zum Thema

Von Nürnberg in die Welt: Direktziele vom Dürer-Airport

Ins Van-Gogh-Museum in Amsterdam oder lieber am Strand liegen auf Fuerteventura? Nach Paris zum Sightseeing oder Mode shoppen in Mailand? Wir haben die Länder für Sie aufgelistet, in die man von Nürnberg aus direkt fliegen kann. Schönen Urlaub!


"Franken gewinnt für uns enorm an Bedeutung", so Kluske. "Waren es 2018 noch 38.000 Passagiere zur Sommerzeit, erlebten wir in diesem Jahr – mit der Stationierung eines eigenen Nürnberg-Flugzeugs – eine Steigerung auf fast 104.000 Fluggäste. Aufgrund dieser erfolgreichen Entwicklung stellen wir im Sommer 2020 ein zweites Flugzeug nach Franken, womit wir unser langfristiges Engagement unterstreichen."

"Schaffung zusätzlicher Arbeitsplätze"

Nach den schmerzhaften Insolvenzen von Air Berlin und Germania sind das auch für den Nürnberger Flughafen guten Neuigkeiten. "Wir begrüßen die weitere Stärkung des Nürnberger Standortes durch TUI und TUI fly. Durch sie stehen zwei renommierte und verlässlicher Partner an der Seite der Urlaubsreisenden aus der Metropolregion Nürnberg, um die schönste Zeit des Jahres entspannt verbringen zu können. Die Stationierung eines zweiten Flugzeugs bedeutet ein erweitertes Angebot mit mehr Zielen und Kapazitäten. Für den Flughafenstandort bedeutet dies zudem die Schaffung zusätzlicher Arbeitsplätze", so Flughafengeschäftsführer Michael Hupe.

Vor allem auf Mallorca, den Kanarischen Inseln und in Griechenland hat TUI viele zusätzliche Hotels unter Vertrag genommen, sodass Fluggäste aus Franken aus einem breiten Angebot wählen können.

Bilderstrecke zum Thema

Passagiere, Parkplätze, Airlines: Alle Fakten zum Nürnberger Airport

Mit 4,5 Millionen Passagieren im Jahr 2018 hat der Nürnberger Flughafen alle seine bisherigen Rekorde gebrochen. Doch wie viele Maschinen heben eigentlich pro Tag am Aiport ab? Und welche Airline ist die beliebteste? Lufthansa, Eurowings oder doch eher Ryanair? Alle Antworten auf diese Fragen haben wir parat.


nin

7

7 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg