SG Hartmannshof

Eschenbacher Feuerwehr räumt beim Gemeindeschießen ab

Hersbrucker Zeitung

E-Mail

10.11.2022, 19:00 Uhr
Übergabe der Bürgermeisterscheibe durch 2. Schützenmeister Alexander Bock (Mitte) und Schießsportleiter Hannes Duske (rechts). Der Gewinner Benedikt Pickel konnte nicht persönlich anwesend sein und wurde durch Torsten Simon vertreten.
 

© privat Übergabe der Bürgermeisterscheibe durch 2. Schützenmeister Alexander Bock (Mitte) und Schießsportleiter Hannes Duske (rechts). Der Gewinner Benedikt Pickel konnte nicht persönlich anwesend sein und wurde durch Torsten Simon vertreten.  

Viele Teilnehmer und Gäste kamen zur Siegerehrung im Rahmen der offiziellen Einweihungsfeier. 1. Schützenmeister Uwe Arnold verriet zunächst einige Details zum Umbau, danach betonte 2. Bürgermeister Thorsten Brunner, dass das Vereinsleben gerade in der heutigen Zeit wieder wichtiger werde und wies auf die große Anzahl an Kinder und Jugendlichen hin, die am Bürgerschießen teilnahmen und ihr Geschick am Lichtgewehr bewiesen. Er appellierte an die Jugend, sich in den Vereinen zu engagieren, weil sie deren zukünftige Stützen sind.

Die Siegerehrung übernahmen der 2. Schützenmeister Alexander Bock und Schießsportleiter Hannes Duske. Insgesamt nahmen 96 Personen am Bürgerschießen teil, davon 18 Jugendliche. Zudem wurden 15 Mannschaften gemeldet. Die aktiven Schützen des Gastgebers nahmen nur außer Konkurrenz teil.

Die von Bürgermeister Jörg Fritsch gestiftete Bürgermeisterscheibe ging an Benedikt Pickel von der Freiwilligen Feuerwehr Eschenbach, der sie zwar nicht persönlich übernehmen konnte, dem man aber einen Pokal als Erinnerung zukommen ließ.

Bürgerkönig wurde Torsten Simon (FF Eschenbach), sein Preis war ein Bohrhammer. Den zweiten Platz erreichte Martin Ringer von der Feuerwehr Hartmannshof, der sich über einen Schinken freuen durfte. Rang drei ging an Ralf Hake (FF Eschenbach), er bekam einen Kasten Bier.

Frauen dominieren die Jugend

Bei der Ermittlung des Jugendkönigs waren die Mädchen in Überzahl. Jugendkönigin wurde Luisa Pirner, die für die Feuerwehr Stallbaum startete. Ihr wurde ein Pokal und ein Gutschein der Gaststätte Schützenhaus überreicht. Die weiteren Plätze gingen an Vinzent Bock (Hartmannshofer SV) und Clarissa Schölzel (SG Hartmannshof). Sie und alle weiteren Jugendlichen erhielten als Anerkennung ebenfalls einen Pokal.

Jörg Tippmann von der Eschenbacher Wehr gewann als „Wurstkönig“ einen Ring Stadtwurst. Mit einem kaum wahrzunehmenden Abstand eines 0,1 Teiler vom äußersten Ring erzielte er den besten „Nuller“. Auch die Auszeichnung für die Mannschaft mit den meisten Teilnehmern ging nach Eschenbach an die Freiwillige Feuerwehr, die noch ein 15 Liter-Faß Bier in Empfang nahm.

Danach klang der Abend mit Leckerem aus der Küche und gemütlichem Beisammensein aus, das von den Eschenbacher Musikanten umrahmt wurde. Wegen des großen Zuspruchs will die SG das Bürgerschießen auch weiterhin durchführen.

Keine Kommentare