Großer Schreck am Freitagabend

Gefahr am Oberen Tor in Altdorf: Stein löst sich und durchschlägt Heckscheibe eines Autos

Profilbild Katrin Wiersch
Katrin Wiersch

E-Mail zur Autorenseite

19.11.2022, 12:58 Uhr
Das Obere Tor in Altdorf wurde nach dem Steinschlag gesperrt.

© Martin Tabor Das Obere Tor in Altdorf wurde nach dem Steinschlag gesperrt.

"Heute hat sich in den Abendstunden ein Stein im Oberen Torturm gelöst und die Heckscheibe einer Bürgerin durchschlagen", schrieb Altdorfs Bürgermeister Martin Tabor besorgt am Freitagabend auf Facebook.

Glücklicherweise wurde bei dem Vorfall niemand körperlich verletzt. "Der Schreck muss der Betroffenen aber immer noch in den Gliedern stecken", schreibt Tabor weiter.

Experten kontrollierten gesamtes Tor

Weil die Gefahr weiterer Steinschläge zu groß war, wurde das Obere Tor sofort gesperrt. "Wir machen uns umgehend an die Klärung des Vorfalls, um weitere Schäden auszuschließen", verspricht Tabor auf Facebook.

Und so kam es dann auch. Die Feuerwehr Altdorf inspizierte den gesamten Turm noch drei Stunden am Freitagabend auf weitere Schäden. Am Samstagmorgen kontrollierten Mitarbeiter des Bauhofs mit dem Hubwagen noch den oberen Bereich zwischen Dach und Wand auf eventuell lockere Steine. In diesem Zusammenhang wurde dann auch ein Taubennest entfernt. "Die Tauben können durch den Nestbau das Mauerwerk beschädigen", sagt Tabor gegenüber unserer Redaktion.

Laut Tabor konnten weder Feuerwehr noch Experten aus dem Bauhof weitere Schäden oder lockere Steine festgestellt werden. Bereits am Samstagvormittag gegen 10.30 Uhr wurde das Obere Tor für den Verkehr wieder freigegeben.

Seit einigen Wochen ist wegen Bauarbeiten an einem Gebäude bereits die Zufahrt zum Marktplatz durch das Untere Tor gesperrt. Da nun beide Hauptzufahrten zum Marktplatz gesperrt waren, appellierte der Bürgermeister an alle, gegenseitig aufeinander Rücksicht zu nehmen.


Anmerkung: In einer ersten Version des Artikels stand, dass die elektrischen Anschlüsse kontrolliert wurden. Jedoch waren nicht diese Anschlüsse gemeint sondern der Übergang zwischen Tordach und Torwand. Dies wurde am 22. November von der Redaktion geändert.

0 Kommentare