Mobiles Impfteam unterwegs

Sonderaktionen: Hier können Sie sich impfen lassen

23.11.2021, 13:36 Uhr
Symbolbild

Symbolbild © cherryandbees/stock.adobe.com

Nachdem das mobile Impfteam heute bereits in Ottensoos zu Gast war, zieht es am morgigen Dienstag, 23. November, nach Neunkirchen weiter. Das sind die kommenden Termine:

  • Dienstag, 23. November, Neunkirchen, von 9.30 bis 15 Uhr im Alten Bahnhofscafe, Bahnhofsplatz 2, 91233 Neunkirchen am Sand
  • Mittwoch, 24. November, Altdorf, von 12 bis 16.30 Uhr im Kultur-Rathaus Altdorf, Oberer Markt 2, 90518 Altdorf bei Nürnberg
  • Donnerstag, 25. November, Winkelhaid, von 10 bis 15 Uhr im Rathaus 3. OG, Penzenhofener Str. 1, 90610 Winkelhaid
  • Freitag, 26. November, Feucht, von 10.30 bis 15 Uhr in der Reichwaldhalle Feucht, Brauhausgasse 13, 90537 Feucht
  • Montag, 29. November, Leinburg, von 10 bis 14.30 Uhr, hier wird die genaue Örtlichkeit noch bekannt gegeben --
  • Dienstag, 30. November, Simmelsdorf, von 9.30 bis 15 Uhr Rathaus Simmelsdorf, Nürnberger Str. 16, 91245 Simmelsdorf
  • Mittwoch, 01. Dezember, Schwarzenbruck, von 13.30 bis 18 Uhr, Albrecht-Frister-Sporthalle, Siedlerstr. 2, 90592 Schwarzenbruck

Was gilt es zu beachten?

Alle Menschen ab 12 Jahren können ohne vorherige Terminvereinbarung vorbeikommen. Geimpft wird mit dem Vakzin von Biontech. Dabei ist egal, ob es sich um eine Erst-, Zweit- oder Drittimpfung handelt. Außerdem müssen Impfwillige nicht unbedingt im Nürnberger Land wohnen. Der Wohnort spielt aktuell keine Rolle.

Geachtet werden muss allerdings auf den korrekten Abstand zwischen der vorherigen Impfung. Zwischen Zweit- und Booster-Impfung müssen aktuell mindestens fünf Monate vergangen sein. Der Abstand muss vor Ort nachgewiesen werden, entweder durch den Impfpass, oder durch den QR-Code. Außerdem muss man den Personalausweis mitbringen.

Bei Minderjährigen müssen alle Sorgeberechtigten ihre Einwilligung zur Impfung geben. Mindestens ein Erziehungsberechtigter muss vor Ort bei der Impfung außerdem dabei sein und eine schriftliche Vollmacht des eventuell abwesenden Erziehungsberechtigten mitbringen.

Wer an einer Sonderimpfaktion teilnehmen möchte, sollte sich vorher hier online auf der Seite der Bayerischen Impfzentren registrieren. Man muss keinen Termin vereinbaren, aber ein Account, in dem schon alle Daten erfasst sind, erleichtert und beschleunigt die Arbeit vor Ort sehr.

Das BRK verteilt vor Ort so viele Nummernkärtchen an die Wartenden, wie Impfdosen zur Verfügung stehen. Wer kein Kärtchen mehr erhält, kann an diesem Tag leider nicht geimpft werden. Bei dem aktuellen Andrang ist es möglich,dass Wartezeiten entstehen und nicht alle Impfwilligen an die Reihe kommen. Das Bayerische Rote Kreuz, die Malteser und dasLandratsamt bitten darum, das Personal vor Ort höflich und freundlich zu behandeln.

Weitere Infos gibt es hier auf der Seite des BRK und hier auf der Seite des Landratsamtes.

Quelle: Landratsamt