Dienstag, 19.11.2019

|

"Nur Geplapper": Experte über Gentrifizierung in Goho

Gerhard Frieser spricht von "normaler Entwicklung" - 11.07.2019 15:25 Uhr

"Gentrifizierung ist nur Geplapper", sagt Gerhard Frieser vom Eigentümerverband Haus und Grund über die Wohnsituation in Gostenhof. © Michael Matejka


"Der Strukturwandel dort ist eine normale Entwicklung", sagt Frieser zur Wohnsituation in Gostenhof. Von Gentrifizierung könne nicht die Rede sein, sagt er und verweist unter anderem auf die Wohnungsmarktbeobachtung, die genau das belegt. Frieser ist sich sicher: "Gentrifizierung ist nur Geplapper, in dem Viertel sind die Mieten okay."


Linke Zelle oder Begegnungsort? Zu Besuch am Jamnitzerplatz


Gerade private Vermieter stellen seiner Erfahrung nach noch günstigen Wohnraum zur Verfügung. Dass in Gostenhof nun ein "aggressives Feindbild" eines gierigen Vermieters aufgebaut wird, bewirke nur das Gegenteil dessen, was die Kritiker eigentlich erreichen wollen: bezahlbaren Wohnraum für alle zu schaffen.

"Das ist doch absurd"

Denn: Auch Vermieter haben es nicht leicht. "Sie müssen sanieren, gleichzeitig werden sie aber vom Gesetzgeber gedeckelt", so Frieser. Dabei seien Modernisierungen wichtig – schon allein im Hinblick auf Barrierefreiheit und Energetik. Wer sein Mehrfamilienhaus dann umfassend herrichtet, sei schnell mit vier Euro pro Quadratmeter dabei.

Bilderstrecke zum Thema

Ein Viertel im Wandel: Gostenhof bevor es GoHo wurde

Es ist noch gar nicht so lange her, da war das coole Szeneviertel Gostenhof nicht mehr als ein Dorf. Dann galt es lange als das "Glasscherbenviertel" Nürnbergs. Unsere Bildergalerie zeigt, wie es in Gostenhof aussah, bevor es hip wurde, dort zu wohnen.


"In sechs Jahren darf man aber nicht mehr als 2,50 Euro pro Quadratmeter auf die Mieter umlegen", sagt Frieser, "das ist doch absurd". Außerdem: "Baupreise und Grundstückspreise sind gestiegen", so Gerhard Frieser, da sei es nur verständlich, dass auch Mieter mehr bezahlen müssen, damit Investoren noch auf eine halbwegs profitable Rendite in Höhe von zwei bis drei Prozent kommen.

jule

25

25 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg, Gostenhof