Freitag, 22.11.2019

|

1110 Radler kommen am Montag nach Hollfeld

BR-Radltour führt am Dienstag weiter über Waischenfeld, Pottenstein und Betzenstein nach Lauf - 26.07.2019 23:31 Uhr

Auch Pegnitz war 2013 schon einmal Zielort der BR-Radltour. © Andy Conrad


Start ist am Montag um 9 Uhr in Bad Staffelstein. Von dort geht es über die Staatsstraße 2197 nach Lichtenfels weiter über Schwürbitz, Marktzeuln und Altenkunstadt nach Weismain, wo um 11.20 Uhr eine Mittagspause eingelegt wird.

Ab 13 Uhr geht es auf der Staatsstraße 2191 über Kleinziegenfeld nach Modschiedel. Dort rasten die Radler gegen 14.10 Uhr auf dem Parkplatz hinter dem Hotel Deuber, bevor sie ihr Weg über Azendorf (St 2190), Schirradorf und Wonses (St 2891) nach Hollfeld ins Ziel auf den Marienplatz führt; diesen erreichen die Radfahrer über die Kulmbacher Straße, Am Graben, den Kirchplatz und den Steinweg. In dieser Zeit, zwischen 16 und 17 Uhr, werden die Straßen immer wieder kurzfristig komplett gesperrt.

Bilderstrecke zum Thema

BR-Radltour 2013: 1200 Fahrradfahrer zu Gast in Pegnitz

Am Mittwoch machte die BR-Radltour in Pegnitz Station. Dort bejubelten Hunderte Zuschauer die Sportler bei ihrer Fahrt durch die Innenstadt.


Am Dienstag, 30. Juli, verlassen die Radfahrer Hollfeld um 9.30 Uhr und brechen zur dritten Etappe nach Lauf an der Pegnitz auf: Es geht über die Kulmbacher Straße, Bamberger Straße, Unterer Markt, Spitalplatz, Bahnhofsstraße und Treppendorfer Straße. Ab 9.15 Uhr werden die jeweiligen Straßenabschnitte kurzfristig komplett gesperrt.

Über Treppendorf und Welkendorf geht es anschließend auf der Staatsstraße 2191 nach Plankenfels, Nankendorf und Waischenfeld bis zu einer Trinkpause in Behringersmühle am Kurpark um 10.50 Uhr.

Auf der B 420 durchfahren die Radler um 12.05 Uhr Pottenstein und weiter über Kirchenbirkig und Weidenhüll (St 2163) nach Betzenstein. Dort legen die Radler gegen 13.20 Uhr im Freibad eine Mittagspause ein.

Um 15 Uhr geht es auf der BT 30 und der LAU 2 nach Simmelsdorf, über die Staatsstraße 2241 nach Schnaittach (15.50 Uhr) und von dort bis zum Zielort Lauf a. d. Pegnitz (16.20 Uhr).

Zwischen 15 und 30 Minuten

Auf der Strecke werden die Radltour-Teilnehmer durch 16 Polizeibeamte auf Motorrädern begleitet, um die Kolonne sicher ins Ziel zu bringen. Dabei wird der Autoverkehr jeweils so lange angehalten wie es notwendig ist. Die angegebenen Zeiten beziehen sich auf das Führungsfahrzeug an der Spitze der Radlerschlange. Je nach Streckenabschnitt beträgt die Durchlaufzeit der Kolonne zwischen 15 und 30 Minuten; ein Schlussfahrzeug der Polizei kennzeichnet das Ende. Der Bayerische Rundfunk informiert auch in seinen Hörfunkprogrammen, im Internet unter br-radltour.de und im BayernAtlas – wo die Kolonne in Echtzeit verfolgt werden kann – über Verkehrsbehinderungen.

Barbara Struller

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hollfeld