Montag, 01.06.2020

|

140 Temposünder bei Pottensteiner Lichterfest

Pegnitzer Polizei: Viele sind trotz Glätte zu schnell unterwegs - Bremsweg hätte sich verdoppelt - 08.01.2020 13:05 Uhr

Symbolbild


Bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Kirchahorn im Bereich des Kindergartens mussten am Dienstagvormittag 27 Kraftfahrzeugführer beanstandet werden. Während 23 mit Verwarnungen davon kamen, erwarten vier Autofahrer Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen. Der Schnellste von ihnen war 31 km/h schneller als erlaubt unterwegs.

Bilderstrecke zum Thema

Magische Atmosphäre bei der Lichterprozession in Pottenstein

Auch 2020 verwandelte sich am Dreikönigstag die Felsenlandschaft rund um Pottenstein in ein Meer aus Flammen. Tausende Besucher wohnten dem großen Prozessionszug bei, der sich durch die festlich geschmückten Straßen der historischen Altstadt von Pottenstein schlängelte. Im Hintergrund loderten über 1000 Feuer auf den Felsenwänden und sorgten für magische Stimmung.


In den Nachmittags- und Abendstunden des Dreikönigs-Tags waren wie in jedem Jahr viele Schaulustige zu Fuß entlang der B470 bei Pottenstein unterwegs, um sich am Rande der „Ewigen Anbetung“ an den dort brennenden Feuern zu erfreuen. In dem auf 60 km/h beschränkten Straßenabschnitt mussten innerhalb weniger Stunden 140 Kraftfahrzeugführer beanstandet werden. Während 111 von ihnen mit Verwarnungen davon kamen, werden 29 eine Verkehrsordnungswidrigkeiten-Anzeige erhalten. Der Spitzenreiter war 35 km/h schneller als erlaubt unterwegs.

Am Sonntagnachmittag mussten bei einer weiteren Kontrolle auf der B470 nur elf Fahrzeugführer verwarnt werden. Die Spitzenreiter sind mit jeweils 20 km/h Geschwindigkkeitsübertretung gemessen worden.

Dagegen hatten es am Freitagabend einige Kraftfahrzeugführer in der Bayreuther Straße in Pegnitz wieder besonders eilig. 39 mussten beanstandet werden, wovon 36 eine Verwarnung mit Verwarnungsgeld erhalten. Drei Autofahrer werden mit Bußgeld und einem Punkt in der Verkehrssünderkartei zukünftig mehr auf ihren Tacho achten müssen. Der Spitzenreiter war 26 km/h schneller als erlaubt unterwegs, was im Falle einer Notbremsung zu einer annähernden Verdoppelung des Anhalteweges geführt hätte.

Hier geht es zu allen Polizeimeldungen des Tages.


 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Pottenstein, Pegnitz, Kirchahorn