Donnerstag, 21.11.2019

|

23-Jähriger bei Ausweichmanöver auf B470 verletzt

Bundeswehrsoldat wollte Unfall verhindern - 17.10.2019 11:03 Uhr

Das ausweichende Auto rutschte in den Graben neben der Straße. © Jürgen Masching


Am Donnerstagmorgen gegen 6:40 Uhr kam es auf der Bundesstraße B470 bei Altzirkendorf zu einem Verkehrsunfall. Ein 23-jähriger Mann aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach wollte auf der Strecke kurz vor Altzirkendorf in Fahrtrichtung Auerbach einen Lastwagen überholen.

Während des Überholvorgangs wurde es mit einem entgegenkommenden VW Polo sehr knapp. Dessen Fahrer, ein 23-jähriger Bundeswehrsoldat aus dem Gemeindebereich Auerbach konnte nur durch schnelles Ausweichen nach rechts einen Frontalzusammenstoß verhindert.

Er überfuhr auf dem Grünstreifen den Krötenschutz und kam danach seitlich im Graben zum Stehen. Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Pegnitz gebracht.

Ersthelfer war der eigentliche Unfallverursacher, der an der nächsten Möglichkeit wendete und dem Verletzten zu Hilfe eilte. Die Feuerwehr aus Neuzirkendorf, die mit sechs Mann an der Einsatzstelle war, sperrte zur Unfallaufnahme die B470 halbseitig. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

Jürgen Masching

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Auerbach