Samstag, 21.09.2019

|

38 Einsätze: Schweres Unwetter wütet über Amberg-Sulzbach

Sturm und Starkregen entluden sich über dem Landkreis Amberg-Sulzbach und Schwandorf - 19.08.2019 14:04 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Erst Starkregen, dann Regenbogen: Unwetter verwüstet Mittelfranken

Ein heftiges Unwetter ist am Sonntagabend über Mittelfranken hinweggezogen. Starkregen, Hagel und Sturmböen sorgten für erhebliche Schäden. Bäume stürzten auf Straßen und Oberleitungen. Nach bangen Minuten des Wartens kam plötzlich die Sonne heraus und sorgte für einen wunderschönen Regenbogen.


Bei der Einsatzzentrale der Polizei gingen binnen kürzester Zeit zahlreiche Meldungen ein - hauptsächlich wegen überfluteter Straßen oder umgestürzter Bäume. Einzelne Straßen mussten aus diesen Gründen sogar kurzfristig gesperrt werden.


Unwetterschäden? Das sollten Sie jetzt tun


Drei Verkehrsunfälle sind auf die Auswirkungen des Sturms zurückzuführen, dabei wurde eine Person leicht verletzt. Über eine Schadenshöhe kann keine Aussage getroffen werden.

Insgesamt wurden bei der Polizei 38 Einsätze registriert. Das Wetter beruhigte sich gegen. 21:15 Uhr wieder. 

Bilderstrecke zum Thema

Unwetter: Hier wird ein gestrandeter ICE bei Roth evakuiert

Es war ein besonders schweres Unwetter, das am Sonntagabend die Region erfasste. Im Landkreis Roth entwurzelte der Wind einen Baum, der eine Oberleitung traf - und damit einen ICE bei Unterheckenhofen stranden ließ. Die Fahrgäste mussten stundenlang ausharren, ehe der Zug evakuiert wurde.


 

nn

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Auerbach, Pegnitz