Mittwoch, 19.05.2021

|

46 aktive Corona-Fälle in Pegnitz

Im Landkreis Bayreuth wurde am Montag keine Neuinfektion gemeldet - 03.05.2021 17:48 Uhr

Seit dem Vortag ist insgesamt ein neues positives Corona-Testergebnis aus der Stadt Bayreuth eingegangen – keines aus dem Landkreis. Warum die Inzidenz für den Landkreis dennoch leicht ansteigt und bei der Stadt gleich bleibt, erklärt die Pressestelle auf Nachfrage so: „Die Zahl der Neuinfektionen wird ,frisch‘ vom Gesundheitsamt zunächst ans Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit übermittelt. Von dort aus führt der Weg der Datenübertragung weiter zum Robert-Koch-Institut, das die Zahlen dann auf seinem Dashboard veröffentlicht.

Auf diesem Datenweg kommt es hin und wieder bundesweit zu Übertragungsverzögerungen und Datenstaus, manchmal auch zu nachträglichen Korrekturen. Dies kann beispielsweise dazu führen, dass beim RKI eine Neuinfektion erst mit etwas größerer Verzögerung einläuft.“ Seit Ausbruch der Pandemie wurden insgesamt im Landkreis 4728 und in der Stadt Bayreuth 3338 Personen positiv auf dieses Coronavirus getestet.


Nach Wiesn-Absage: "Kein Nürnberger Herbstvolksfest, wie wir es kennen"


Laut Gesundheitsamt sind im Landkreis am Montag 329 und in der Stadt Bayreuth 249 Personen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Als genesen gelten 4246 Personen aus dem Landkreis und 2985 aus der Stadt, darunter sowohl Personen, die mit typischer Symptomatik erkrankt gewesen waren, aber auch solche, bei denen trotz fehlender Krankheitszeichen ein positiver Test auf Sars-CoV-2 vorgelegen hatte.

Insgesamt sind 43 Personen mit Covid-19 in stationärer Behandlung, davon sind 42 Patienten im Klinikum Bayreuth und einer in der Sana Klinik in Pegnitz. Aus dem Landkreis sind bisher 153 und aus der Stadt Bayreuth 104 Personen an den Folgen der Infektionskrankheit verstorben. 

Bilderstrecke zum Thema

Corona-Lockerungen in Bayern: Das ist der neue Fahrplan

Ab ins Freibad oder ins Fitnessstudio! Wo die 7-Tages-Inzidenz es zulässt, soll das wieder möglich sein. Bayerns Kabinett hat am 18. Mai weitere Lockerungen beschlossen. Hier ein Überblick.


Zahlen aus dem nn-Verbreitungsgebiet: Ahorntal: 150 bestätigte Infektionen insgesamt, 139 Genesene, 10 aktuell Infizierte; Aufseß 72/59/13; Betzenstein 105/99/4; Creußen 207/190/11; Hollfeld 240/215/19; Pegnitz 475/416/46; Plankenfels 22/21/1; Plech 56/54/2; Pottenstein 255/239/12; Schnabelwaid 24/21/1; Waischenfeld 123/110/8.

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Amberg-Sulzbach liegt den fünften Tag in Folge unter 100, nämlich bei 77,6. Es sind zwei neue bestätigte Infektionen hinzu gekommen, jedoch kein neuer Todesfall.


Schon ab kommender Woche: Söder kündigt Öffnungen für Bayern an


Über das Wochenende und den Montag sind im Nürnberger Land 53 Neuinfektionen mit dem Coronavirus zu vermelden. Für Hartenstein konnten zwei Fälle nachträglich gelöscht werden. Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Landkreis Nürnberger Land liegt somit bei 6843. 6076 Personen gelten als genesen.

Das Nürnberger Land beklagt den Tod eines 48-Jährigen, der im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben ist. Die Zahl der mit oder am Coronavirus verstorbenen Personen steigt damit auf 185. Die vom RKI gemeldete Sieben-Tage-Inzidenz beträgt 106,56. nn 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Auerbach, Pegnitz, Bayreuth