ABC-Schützen rund um Pegnitz und Auerbach: Schultütenbepackt zum ersten Schultag

15.9.2015, 15:50 Uhr
1 / 17
Grundschule Waischenfeld

"Wir sind eine coole Schule" sangen die Zweit- bis Viertklässler zur Begrüßung der 23 Mädchen und elf Buben die in zwei erste Klassen der Grundschule Waischenfeld mit jeweils 17 Schülerinnen und Schülern eingeschult werden konnten. Die Klasse 1a leitet Rektorin Therese Schwemmlein, die Klasse 1b Lehrerin Margit Bojanowski. Der erste Schultag begann mit einem Gottesdienst in der Stadtkapelle, einer Einschulungsfeier in der Sport- und Bürgerhalle und einer ersten Unterrichtsstunde in der die ABC-Schützen lernten was alles in die Schultasche gehört. © Thomas Weichert

„Wir sind eine coole Schule“ sangen die Zweit- bis Viertklässler zur Begrüßung der 23 Mädchen und elf Buben die in zwei erste Klassen der Grundschule Waischenfeld mit jeweils 17 Schülerinnen und Schülern eingeschult werden konnten. Die Klasse 1a leitet Rektorin Therese Schwemmlein, die Klasse 1b Lehrerin Margit Bojanowski. Der erste Schultag begann mit einem Gottesdienst in der Stadtkapelle, einer Einschulungsfeier in der Sport- und Bürgerhalle und einer ersten Unterrichtsstunde in der die ABC-Schützen lernten was alles in die Schultasche gehört.
2 / 17
Grundschule Waischenfeld

„Wir sind eine coole Schule“ sangen die Zweit- bis Viertklässler zur Begrüßung der 23 Mädchen und elf Buben die in zwei erste Klassen der Grundschule Waischenfeld mit jeweils 17 Schülerinnen und Schülern eingeschult werden konnten. Die Klasse 1a leitet Rektorin Therese Schwemmlein, die Klasse 1b Lehrerin Margit Bojanowski. Der erste Schultag begann mit einem Gottesdienst in der Stadtkapelle, einer Einschulungsfeier in der Sport- und Bürgerhalle und einer ersten Unterrichtsstunde in der die ABC-Schützen lernten was alles in die Schultasche gehört. © Thomas Weichert

Mit 18 Kindern, darunter zehn Mädchen und acht Buben, konnte an der Grundschule in Kirchahorn eine neue erste Klasse gebildet werden die Annegret Wagner-Steidle als Klassenlehrerin leiten wird. Am ersten Schultag bekamen die ABC-Schützen die Warndreiecke vom Verkehrserzieher der Polizei Pegnitz und es fand eine erste Unterrichtsstunde und zum Abschluss des ersten Schultags ein ökumenischer Gottesdienst in der evangelischen Kirche statt.
3 / 17
Grundschule in Kirchahorn

Mit 18 Kindern, darunter zehn Mädchen und acht Buben, konnte an der Grundschule in Kirchahorn eine neue erste Klasse gebildet werden die Annegret Wagner-Steidle als Klassenlehrerin leiten wird. Am ersten Schultag bekamen die ABC-Schützen die Warndreiecke vom Verkehrserzieher der Polizei Pegnitz und es fand eine erste Unterrichtsstunde und zum Abschluss des ersten Schultags ein ökumenischer Gottesdienst in der evangelischen Kirche statt. © Thomas Weichert

Mit 18 Kindern, darunter zehn Mädchen und acht Buben, konnte an der Grundschule in Kirchahorn eine neue erste Klasse gebildet werden die Annegret Wagner-Steidle als Klassenlehrerin leiten wird. Am ersten Schultag bekamen die ABC-Schützen die Warndreiecke vom Verkehrserzieher der Polizei Pegnitz und es fand eine erste Unterrichtsstunde und zum Abschluss des ersten Schultags ein ökumenischer Gottesdienst in der evangelischen Kirche statt.
4 / 17
Grundschule in Kirchahorn

Mit 18 Kindern, darunter zehn Mädchen und acht Buben, konnte an der Grundschule in Kirchahorn eine neue erste Klasse gebildet werden die Annegret Wagner-Steidle als Klassenlehrerin leiten wird. Am ersten Schultag bekamen die ABC-Schützen die Warndreiecke vom Verkehrserzieher der Polizei Pegnitz und es fand eine erste Unterrichtsstunde und zum Abschluss des ersten Schultags ein ökumenischer Gottesdienst in der evangelischen Kirche statt. © Thomas Weichert

Schulanfang in der Klasse 1a der Pegnitzer Grundschule im ausgelagerten Teil in der Mittelschule.
5 / 17
Grundschule Pegnitz

Schulanfang in der Klasse 1a der Pegnitzer Grundschule im ausgelagerten Teil in der Mittelschule. © Ralf Münch

Schulanfang 2015 in der Klasse 1b der Pegnitzer Grundschule in dem ausgelagerten Teil in der Mittelschule.
6 / 17
Grundschule Pegnitz

Schulanfang 2015 in der Klasse 1b der Pegnitzer Grundschule in dem ausgelagerten Teil in der Mittelschule. © Ralf Münch

Schulanfang 2015 in der Dr. Dittrich Förderschule in Pegnitz. Für acht ABC-Schützen, fünf Jungen und drei Mädchen fängt der Ernst des Lebens an.
7 / 17
Dr. Dittrich Förderschule Pegnitz

Schulanfang 2015 in der Dr. Dittrich Förderschule in Pegnitz. Für acht ABC-Schützen, fünf Jungen und drei Mädchen fängt der Ernst des Lebens an. © Ralf Münch

Acht Kinder sind es heuer, die in Schnabelwaid eingeschult wurden. Drei Mädchen und fünf Buben. 2014 waren es sieben Kinder, 2013 waren es sogar zwölf. Die Erstklässler werden in einer Kombiklasse zusammen mit den Zweitklässlern von Karin Eichmüller (rechts hinten) unterrichtet. Während die Kinder erstmals die Schulbank drückten, wurden die Eltern und Großeltern wieder vom Beirat bewirtet. Es war wieder ein Frühstücksbüffet aufgebaut worden. Eine Tradition, die bei den Erwachsenen gut ankommt.
8 / 17
Grundschule Schnabelwaid

Acht Kinder sind es heuer, die in Schnabelwaid eingeschult wurden. Drei Mädchen und fünf Buben. 2014 waren es sieben Kinder, 2013 waren es sogar zwölf. Die Erstklässler werden in einer Kombiklasse zusammen mit den Zweitklässlern von Karin Eichmüller (rechts hinten) unterrichtet. Während die Kinder erstmals die Schulbank drückten, wurden die Eltern und Großeltern wieder vom Beirat bewirtet. Es war wieder ein Frühstücksbüffet aufgebaut worden. Eine Tradition, die bei den Erwachsenen gut ankommt. © Klaus Altmann-Dangelat

Schulanfang in der Graf-Botho-Grundschule in Pottenstein. In die Klasse von Lehrerin Kerstin Diersch (links oben) gehen 16 Buben und Mädchen und in der Klasse von Lehrer Herbert Pöhlmann (rechts oben) werden 15 Erstklässler die Schulbank drücken. Es herrschte insgesamt eine gute Stimmung, lediglich vereinzelt gab es ein paar Tränchen.
9 / 17
Graf-Botho-Grundschule Pottenstein

Schulanfang in der Graf-Botho-Grundschule in Pottenstein. In die Klasse von Lehrerin Kerstin Diersch (links oben) gehen 16 Buben und Mädchen und in der Klasse von Lehrer Herbert Pöhlmann (rechts oben) werden 15 Erstklässler die Schulbank drücken. Es herrschte insgesamt eine gute Stimmung, lediglich vereinzelt gab es ein paar Tränchen. © Eva Böhm

Schulanfang in der Graf-Botho-Grundschule in Pottenstein. In die Klasse von Lehrerin Kerstin Diersch (links oben) gehen 16 Buben und Mädchen und in der Klasse von Lehrer Herbert Pöhlmann (rechts oben) werden 15 Erstklässler die Schulbank drücken. Es herrschte insgesamt eine gute Stimmung, lediglich vereinzelt gab es ein paar Tränchen.
10 / 17
Graf-Botho-Grundschule Pottenstein

Schulanfang in der Graf-Botho-Grundschule in Pottenstein. In die Klasse von Lehrerin Kerstin Diersch (links oben) gehen 16 Buben und Mädchen und in der Klasse von Lehrer Herbert Pöhlmann (rechts oben) werden 15 Erstklässler die Schulbank drücken. Es herrschte insgesamt eine gute Stimmung, lediglich vereinzelt gab es ein paar Tränchen. © Eva Böhm

An der Grundschule Neuhaus wurden gestern 29 ABC-Schützen eingeschult. Die Kinder sind auf drei Kombiklassen (1. und 2. Klasse) mit insgesamt 29 Schülern aufgeteilt. Die Aufteilung in getrennte Klassen geht zwar rechnerisch, hätte in dem Fall von jeweils zwei ersten und zweiten Klassen zu wenig Schüler in einer Klasse und im Falle von jeweils einer ersten und einer zweiten Klasse zu viele Schüler in einer Klasse ergeben. Die Kombiklassen werden von Martina Reiser, Katja Höllerer und Monique Merz geleitet. Die Lehrerinnen rechnen noch mit dem einen oder anderen Zugang von Flüchtlingskindern.
11 / 17
Grundschule Neuhaus

An der Grundschule Neuhaus wurden gestern 29 ABC-Schützen eingeschult. Die Kinder sind auf drei Kombiklassen (1. und 2. Klasse) mit insgesamt 29 Schülern aufgeteilt. Die Aufteilung in getrennte Klassen geht zwar rechnerisch, hätte in dem Fall von jeweils zwei ersten und zweiten Klassen zu wenig Schüler in einer Klasse und im Falle von jeweils einer ersten und einer zweiten Klasse zu viele Schüler in einer Klasse ergeben. Die Kombiklassen werden von Martina Reiser, Katja Höllerer und Monique Merz geleitet. Die Lehrerinnen rechnen noch mit dem einen oder anderen Zugang von Flüchtlingskindern. © Klaus Trenz

16 Kinder, fünf Mädchen und elf Jungs wurden im Grundschulverband Königstein/Eschenfelden eingeschult, herzlich begrüßt von Klassenlehrerin Britta Bruhn und Rektor Herbert Übelacker. Bürgermeister Hans Koch ließ es sich nicht nehmen, die Kinder ebenfalls zu begrüßen. Stolz zeigten diese ihre Schultüten beim Gruppenfoto. Anschließend ging es zu Gottesdienst, den Pfarrer Zeltsperger hielt.
12 / 17
Grundschule Königstein

16 Kinder, fünf Mädchen und elf Jungs wurden im Grundschulverband Königstein/Eschenfelden eingeschult, herzlich begrüßt von Klassenlehrerin Britta Bruhn und Rektor Herbert Übelacker. Bürgermeister Hans Koch ließ es sich nicht nehmen, die Kinder ebenfalls zu begrüßen. Stolz zeigten diese ihre Schultüten beim Gruppenfoto. Anschließend ging es zu Gottesdienst, den Pfarrer Zeltsperger hielt. © Claus Volz

Nahezu unverändert ist die Zahl der Erstklässler in der Robert-Kragler-Grund- und Mittelschule Creußen geblieben: Gestern waren es 62 Kinder. Sie werden wieder in drei Klassen unterrichtet. In der 1a von Andrea Häfner, in der 1b von Ilsa-Maria Müller und in der 1c von Daniel Ellenrieder. In Creußen werden auch die Kinder aus den Gemeinden Haag und Prebitz unterrichtet.
13 / 17
Robert-Kragler-Grund- und Mittelschule

Nahezu unverändert ist die Zahl der Erstklässler in der Robert-Kragler-Grund- und Mittelschule Creußen geblieben: Gestern waren es 62 Kinder. Sie werden wieder in drei Klassen unterrichtet. In der 1a von Andrea Häfner, in der 1b von Ilsa-Maria Müller und in der 1c von Daniel Ellenrieder. In Creußen werden auch die Kinder aus den Gemeinden Haag und Prebitz unterrichtet. © Klaus Altmann-Dabngelat

Nahezu unverändert ist die Zahl der Erstklässler in der Robert-Kragler-Grund- und Mittelschule Creußen geblieben: Gestern waren es 62 Kinder. Sie werden wieder in drei Klassen unterrichtet. In der 1a von Andrea Häfner, in der 1b von Ilsa-Maria Müller und in der 1c von Daniel Ellenrieder. In Creußen werden auch die Kinder aus den VG-Gemeinden Haag und Prebitz unterrichtet.
14 / 17
Robert-Kragler-Grund- und Mittelschule

Nahezu unverändert ist die Zahl der Erstklässler in der Robert-Kragler-Grund- und Mittelschule Creußen geblieben: Gestern waren es 62 Kinder. Sie werden wieder in drei Klassen unterrichtet. In der 1a von Andrea Häfner, in der 1b von Ilsa-Maria Müller und in der 1c von Daniel Ellenrieder. In Creußen werden auch die Kinder aus den VG-Gemeinden Haag und Prebitz unterrichtet. © Klaus Altmann-Dangelat

Als
15 / 17
Grundschule Plech

Als "großen Tag für alle" bezeichnete Rektorin Kordula Arz den ersten Schultag bei der Begrüßung der 39 Abc-Schützen. In drei Kombiklassen werden die neuen Erstklässer in Plech unterrichtet. Unter ihnen sind 24 Mädchen und 15 Jungs. Kordula Arz (Klasse 1/2a), Monika Brendel (1/2b) und Birgit Otto (1/2c) übernehmen die Klassleitungen. Arz vermutete in ihrer kurzen Ansprache, dass viele der Neulinge gespannt auf die Schule seien. Ein zustimmendes, wenn auch teilweise etwas zögerliches "Ja" der Kinder bestätigte sie. © Kerstin Goetzke

 Als
16 / 17
Grundschule Plech

Als "großen Tag für alle" bezeichnete Rektorin Kordula Arz den ersten Schultag bei der Begrüßung der 39 Abc-Schützen. In drei Kombiklassen werden die neuen Erstklässer in Plech unterrichtet. Unter ihnen sind 24 Mädchen und 15 Jungs. Kordula Arz (Klasse 1/2a), Monika Brendel (1/2b) und Birgit Otto (1/2c) übernehmen die Klassleitungen. Arz vermutete in ihrer kurzen Ansprache, dass viele der Neulinge gespannt auf die Schule seien. Ein zustimmendes, wenn auch teilweise etwas zögerliches "Ja" der Kinder bestätigte sie. © Kerstin Goetzke

Die Schultüten inspizieren und nachsehen, was drin ist, den Schulranzen ausräumen,
17 / 17
Dr.-Heinrich-Stromer-Grundschule in Auerbach

Die Schultüten inspizieren und nachsehen, was drin ist, den Schulranzen ausräumen, "Mimi" die (Puppen)-Begleiterin für die ersten Klassen kennen lernen und schon mal das große "M" lernen: Das waren die ersten Aufgaben von 66 Erstklässlern bei ihrem ersten Schultag an der Dr.-Heinrich-Stromer-Grundschule in Auerbach. Danach kam der anstrengende Teil: Der Fototermin mit Fotografen und Eltern. Die Auerbacher ABC-Schützen werden in drei Klassen von Rita Schatz, Monika Weih und Stefanie Lutye-Küst unterrichtet. © Klaus Trenz