Dienstag, 18.02.2020

|

Angelika Promberger zielt auf Gold

Die Ottenhoferin gewinnt bei den bayerischen Meisterschaften mit dem olympischen Recurvebogen in der Masterklasse. - 22.01.2020 18:18 Uhr

Angelika Promberger hat den Bogen gespannt, gleicht wird der Pfeil Richtung Scheibe zischen. Die für den BSC Schnaittach startende Ottenhoferin gewann bei den bayerischen Meisterschaften der Bogenschützen in Augsburg den Titel mit dem olympischen Recurvebogen in der Masterklasse. © Foto: Udo Schuster


Rund 500 Bogenschützen standen zum Vergleich beim sportlichen Bogenschießen im Wettkampfmodus bei der Bayerischen Meisterschaft an der Schießlinie. Alle Teilnehmer in den Disziplinen und Klassen mit Recurve-, Blank- und Compoundbogen schossen auf Zielauflagen in 18 Meter Entfernung.

Weltrekord aufgestellt

In der Klasse der Damen Masters stand direkt neben Promberger auch Claudia Wohlleben an der Schießlinie. Wohlleben hatte vor einem Jahr für Aufsehen gesorgt, als die Oberfränkin einen neuen Weltrekord in der Damen-Masterklasse mit 573 Ringen aufstellte. 600 Ringe sind bei Hallenwettkämpfen maximal möglich.

Bereits im letzten Jahr kam Promberger mit dem Titel der bayerischen Vizemeisterin zurück nach Schnaittach. Bei der letztjährigen Bayerischen belegte sie mit 547 Ringen Platz zwei unter 20 weiteren Schützinnen ihrer Klasse. Nun konnte sie dieses Endergebnis noch um drei Ringe auf insgesamt 550 Ringe steigern und stand damit verdient ganz oben in der Mitte am Podest.

Kleines Polster verschafft

Angelika Promberger legte souverän 280 Ringe in der ersten Halbzeit vor und verschaffte sich dadurch ein kleines Polster vor ihren Wettkampfgegnerinnen. Ein grandioser Beginn, mit 58 von 60 möglichen Ringen, sollte vielleicht der Garant für den Erfolg sein. Nach der Pause schenkten sich Promberger und Wohlleben nichts. Wohlleben lag in der ersten Halbzeit um sieben Ringe zurück. Danach kam sie aber Passe für Passe nahe an die jeweiligen Zwischenergebnisse von Promberger.

Überragend vor der Pause

Durch das äußerst gute Schießergebnis der Schnaittacher Schützin vor der Pause hatte die Weltrekordschützin aus Oberkotzau jedoch keine Chance mehr aufzuholen. Gold für Promberger – Silber für Wohlleben.

Kaum waren die Ergebnisse des Wettbewerbs über die sozialen Netzwerke geteilt, hagelten die Glückwünsche der Sportkameraden aus den gesamten Pegnitzgau auf den Account der neu gekürten Meisterin vom BSC Schnaittach.

U. SCHUSTER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Plech