17°

Dienstag, 04.08.2020

|

Arbeiter hatte Marihuana in der Unterhose versteckt

Polizisten stoppten Autofahrer, die unter Drogeneinfluss auf der A9 unterwegs waren - 07.07.2020 11:09 Uhr

Am späten Montagabend kontrollierten Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth einen kleinen Bus mit Brandenburger Zulassung an der Anschlussstelle Trockau. Bei der Kontrolle konnte leichter Marihuana-Geruch feststellt werden. Da der 34-jährige Beifahrer aus Polen zudem sehr nervös auf die Beamten reagierte, schauten diese etwas genauer nach. Bei der Durchsuchung wurde dann eine geringe Menge Marihuana in der Unterhose des polnischen Arbeiters gefunden und sichergestellt. Gegen ihn wurde nun ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde ferner ein 26-jähriger polnischer Staatsbürger von Beamten der Verkehrspolizei Bayreuth am Parkplatz Sperbes kontrolliert. Hierbei konnten bei dem Fahrzeugführer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Ein Drogentest bestätigte den Verdacht der Beamten und verlief positiv auf Amphetamin und Methamphetamin. Daraufhin wurde eine Blutentnahme im Klinikum durchgeführt. Dem jungen Mann wurde die Weiterfahrt unterbunden und ein Ermittlungsverfahren wegen der Drogenfahrt eingeleitet.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Trockau, Schermshöhe, Riegelstein