14°

Donnerstag, 09.07.2020

|

ASV Michelfeld trauert um Urgestein Xaver Gradl

Im Alter von 86 Jahren starb am vergangenen Freitag der langjährige Vorsitzende - 02.06.2020 17:30 Uhr

Xaver Gradl


Trotz einer Behinderung — Gradl hatte als junger Mann einen Arm verloren — war er ein sehr guter und begeisterter Fußballer. Er engagierte sich auch als Funktionär und war unter anderem Ballwart, Spielleiter der ersten Mannschaft, Leiter der Sparte Fußball und Schriftführer. Von 1959 bis 1970 war er zweiter Vorsitzender. Über zwei Jahrzehnte lang, vom 15. August 1970 bis zum 17. Mai 1991, lag die Leitung des Vereins in seinen Händen.

Gradl arbeitete in dieser Funktion gern im Team und ging mit den Stellvertretern Hans Hofmann und Alois Weiss in der langen Zeit zielstrebig daran, den ASV weiterzuentwickeln. In Gradls Zeit als Vorsitzender entstand das Sportgelände an der Langgräfe.

Im Jahr 1983 wurde das Sportheim geplant und anschließend gebaut. Als sich Gradl im Jahr 1991 aus der Spitze des ASV Michelfeld zurückzog, konnte er seinem Nachfolger einen gut geführten Sportverein übergeben. Für sein Engagement wurde er noch 1991 zum bislang einzigen Ehrenvorsitzenden des Vereins ernannt. In den über 70 Jahren Mitgliedschaft wurden ihm viele Ehrennadeln und Verdiensturkunden verliehen.

Viele Jahrzehnte war der Verstorbene auch Mitglied beim VdK Michelfeld und im Schützenverein d’Speckbachpelzer Michelfeld. Um Xaver Gradl trauern seine Gattin Gusti, die beiden Söhne Peter und Werner sowie vier Enkelkinder. Die Beerdigung findet im Familienkreis mit wenigen geladenen Gästen statt.

BRIGITTE GRÜNER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Michelfeld