Seit 65 Jahren verheiratet:

Auerbacher Ehepaar feiert eiserne Hochzeit

24.7.2021, 08:00 Uhr
Anneliese und Richard Lehner freuten sich über viele Gratulanten zum Ehejubiläum. Der Jüngste war Urenkel Ben.

Anneliese und Richard Lehner freuten sich über viele Gratulanten zum Ehejubiläum. Der Jüngste war Urenkel Ben. © Foto: Brigitte Grüner

Getraut wurde das Paar in der Auerbacher Stadtpfarrkirche von Kaplan Peter Gahn. Richard Lehner stammt aus Zogenreuth. In der Zimmerei Schwemmer machte er eine Ausbildung zum Zimmermann. Später arbeitete er in der Bulag und im Bergwerk sowie bei Grundig und Weigand (heute AMS).

Als Handlanger half der heute 86-Jährige sogar beim Hausbau von Enkel Patrick. Anneliese Lehner (85), eine geborene Pöllmann, ist mit zwei Geschwistern in Auerbach aufgewachsen und lernte den Beruf der Friseurin. Später war sie bei Weigand/ AMS beschäftigt. Beide gehörten der katholischen Jugend an und lernten sich bei einem Reigentanz anlässlich des Pfarrfestes kennen. Die Veranstaltung fand früher an Fronleichnam auf dem jetzigen SC-Gelände statt, erinnert sich die Jubelbraut.

Das Paar hat drei Söhne; Thomas und Roland leben in Auerbach, Klaus, der Älteste, in Landshut. Zum Ehejubiläum gratulierten vier Enkelkinder und Urenkel Ben.

Glückwünsche zur eisernen Hochzeit kamen auch aus Berlin, München und Amberg. Schriftlich haben Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und der CSU-Kreisvorsitzende Dr. Harald Schwartz dem Jubelpaar gratuliert. Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder schickte mit seinem Glückwunschschreiben auch zwei Tassen mit bayerischem Motiv. Ein Geschenk der Stadt überreichte Bürgermeister Joachim Neuß, der auch Blumen und ein Glückwunschschreiben im Auftrag von Landrat Richard Reisinger dabei hatte. Zu den Gratulanten gehörten auch Pater Marek Flasinski von der katholischen Pfarrei sowie Bernhard Hinteregger und Manfred Stefandl vom CSU-Ortsverband.

Richard Lehner wirkte sechs Jahre als CSU-Vertreter im Auerbacher Stadtrat. Fast 25 Jahre engagierte er sich im Pfarrgemeinderat und zwölf Jahre in der Kirchenverwaltung. Auch den Lektorendienst hat er gerne übernommen. Über drei Jahrzehnte war Richard Lehner der Vorsitzende der örtlichen Marianischen Männerkongregation. Aktiv kümmert sich der 86-Jährige noch heute um die Pinzigbergkapelle und das Umfeld. Gattin Anneliese ist langjähriges Mitglied im katholischen Frauenbund und bei der CSU-Frauenunion. Die Eheleute engagieren sich im Besuchsdienst im Caritasheim St. Hedwig. Viele Jahre waren sie aktive Mitglieder im Kirchenchor und in den Chören des MGV Auerbach. Das Singen hat das Ehepaar allerdings mit Beginn der Corona-Pandemie aufgegeben.

Keine Kommentare