Tragisches Unglück

Aus Kita ausgebüxt: Zweijähriger ertrinkt in Oberfranken in Wasserbecken

21.7.2021, 14:22 Uhr
Ein Zweijähriger ist am Dienstag in Ludwigschorgast in einem Wasserbecken ertrunken. 

Ein Zweijähriger ist am Dienstag in Ludwigschorgast in einem Wasserbecken ertrunken.  © dpa

Gegen 12.15 Uhr fanden Zeugen das zweijährige Kleinkind am Dienstag in dem Wasserauffangbecken auf einem Privatgrundstück in Ludwigschorgast und wählten sofort den Notruf. Trotz sofortiger Reanimationsversuche von Ersthelfern und den verständigten Einsatzkräften von Rettungsdienst und Feuerwehr verstarb der Junge wenig später auf der Intensivstation einer Kinderklinik.

Nach bisherigem Ermittlungsstand befand sich der Zweijährige zunächst auf dem benachbarten Grundstück einer Kindertagesstätte und entfernte sich in einem unbemerkten Moment. Auf bislang unbekannte Weise geriet der Bub anschließend in das etwa anderthalb Meter tiefe Wasserbecken.

Auch am Mittwoch ist das Entsetzen im dem rund 1000-Einwohner-Ort weiter groß. "Es ist entsetzlich und unerklärlich", sagte Bürgermeisterin Doris Leithner-Bisani in einer ersten Stellungnahme gegenüber der Frankenpost. Viele Fragen sind noch ungeklärt. Insbesondere sei völlig unverständlich, wie der Junge auf das von Zaun und Büschen umgebene Nachbargrundstück gelangen konnte, so die Bürgermeisterin. Erst am Wochenende war die für 1,4 Millionen Euro renovierte Kindertagesstätte eingeweiht worden.

Die genauen Umstände des tragischen Unglücksfalls sind nun Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Die Familie des verstorbenen Jungen werde von Seelsorgern psychologisch betreut, so die Polizei.

Dieser Artikel wurde am Mittwoch gegen 14.20 Uhr aktualisiert.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.