Aushängeschild im Schießsport feiert Weihnachten

14.12.2015, 18:59 Uhr
Die neuen Könige, Vereinsmeister und Pokalgewinner und weitere Geehrte beim Schützenverein Horlach. Im Vereinsheim wurde Weihnachten gefeiert.

Die neuen Könige, Vereinsmeister und Pokalgewinner und weitere Geehrte beim Schützenverein Horlach. Im Vereinsheim wurde Weihnachten gefeiert. © Foto: Claus Volz

Zur Weihnachtsfeier der Schützen war auch Stadtrat Manfred Vetterl als Vertreter des Bürgermeisters gekommen. Dabei waren außerdem die Ehrenmitglieder, die noch amtierenden Schützenkönige Mirjam Lindner, Thomas Kohl und Julian Schrembs sowie Stadtschützenkönig Christian Rosam. Dank sagte Vorsitzende Regina Schrembs allen, denn „Ihr habt den Verein würdig vertreten“.

Stolz zeigte sich die Schützenmeisterin darüber, dass die 17 Teilnehmer bei der Stadtmeisterschaft in Hainbronn fünf Titel gewannen und erwähnte weitere herausragende Plätze bei Starts im Gau oder umliegenden Vereinen.

Beim Gauehrentag wurde sie selbst mit der Peter-Lorenz-Nadel in Silber ausgezeichnet. Für die Spendenaktion Markus Häfner sei man als „Schützenhilfe-Verein des Monats“ ausgezeichnet worden. Man habe dazu beigetragen, ein rollstuhlgerechtes Autos anzuschaffen.

Zweite auf Platz eins

Lang war auch die Liste der Frauen und Männer, die in und um das Schützenhaus gearbeitet oder sich beim Betrieb des Schützenheims engagiert haben. Schrembs dankte auch den fünf Teams, die an Wettkämpfen teilnehmen. Den Spitzenplatz nimmt derzeit die zweite Mannschaft ein, die mit 8:0 Punkten die Tabellenführung innehat. Die Damen liegen mit 6:2 Punkten auf Platz zwei, die Schüler mit 6:4 Punkten auf dem dritten Platz. Gutscheine gab es für die Jugendlichen, Biertragerl für die Trainer.

Als „tolle Leistungen“ bezeichnete Manfred Vetterl die Ergebnisse im Schützenverein und überbrachte die Grüße von Stadt und Bürgermeister Uwe Raab. Horlach sei das Aushängeschild der Stadt im Schießsport. Der Verein sei ein tragendes Element im Dorfleben. Dank sagte er den Horlachern für ihre Mitarbeit bei der Ortsbegehung mit Bürgermeister und Fachleuten. Der Stadtrat habe Geschwindigkeitsbeschränkungen festgelegt, die auch überwacht würden. Er vermute jedoch, dass — wie anderswo — in erster Linie die Einheimischen wegen zu hoher Geschwindigkeit Bußgelder zahlen.

Anschließend ehrten Sportleiter Sascha Kölpien, Regina Schrembs und Manfred Vetterl die besten Schützen. Es gab Pokale, Sekt, Wein und Urkunden.

Vereinsmeisterin in Luftpistole wurde Gloria Krug (338 Ringe), gefolgt von Markus Strobl (321) und Klaus Strobl (320). Schülerklasse-Lichtgewehr (6 bis 11 Jahre): 1. Silas Kohl (172), 2. Finn Kölpien (165), 3. Jonas Strobl (164). Schülerklasse (12 bis 14): 1. Anna Späth (296), 2. Johanna Körzendörfer (288), 3. Jana Schrembs (164). Jugendklasse (15 bis 17): 1. Marius Meyer (346), 2. Jannik Strobl (346), 3. Kathrin Lindner (343). Juniorenklasse (18 bis 20): 1, Mirjam Lindner (390), 2. Tino Haberl (368).

Seniorenklasse: 1. Rowald Krug (273), 2. Manfred Vetterl (182). Seniorenklasse aufgelegt: 1. Alfred Schrembs (263), 2. Reinhold Löckler (257), 3. Stefan Kohl (244). Seniorenklasse aufgelegt, sitzend: 1. Josef Schrembs (273), 2. Karl Schrembs (252). Damen-Altersklasse: 1. Waltraud Bestelmeyer (332). Altersklasse: 1. Hans-Jürgen Kohl (353), 2. Claus Häfner (246), 3. Helmut Haberl (325). Schützenklasse: 1. Markus Strobl (369), 2. Thomas Kohl (366), 3. Matthias Kiefner (362). Damenklasse: 1. Regina Schrembs (369), 2. Carolin Schrembs (295). Preisschießen: 1. Matthias Kiefner (11,3-Teiler), 2. Jannik Strobl (13,6), 3. Thomas Kohl (24,1).

Keine Kommentare