27°

Montag, 24.06.2019

|

Bei Trockau: Polizei stoppt SUV mit kiloweise Gold

Sechsstelliger Eurobetrag: BMW X6 mit Geldkassette ging Beamten ins Netz - 27.09.2015 11:36 Uhr

Beamten der Verkehrspolizei Bayreuth und der Polizei Pegnitz fiel am Samstagnachmittag ein BMW X6 mit Hamburger Kennzeichen auf der A9 in Fahrtrichtung Berlin auf. Weil der SUV die A9 bei Trockau verließ, kontrollierten die Beamten das Auto in Vorderkleebach.

Dort traf die Polizei eine 46-jährige Frau an, die den BMW steuerte. Fündig wurden die Beamten aber bei dem Beifahrer: Gegen den 37-Jährigen wurde bereits ein Untersuchungshaftbefehl wegen Diebstahls erlassen. Als die Polizei den Mann festnehmen wollte, wehrte der sich allerdings. Durch die "Widerstandshandlungen" des 37-Jährigen wurde ein Polizist leicht verletzt. Festgenommen wurde der Mann aber dennoch wenig später.

Warum der Mann sich wehrte, wurde den Polizisten spätestens beim Blick in den BMW X6 klar: Dort fanden die Beamten eine Geldkassette mit Gold im Gegenwert eines sechsstelligen Eurobetrages, nach aktuellem Marktpreis (knapp über 30 Euro pro Gramm) sind das mindestens drei Kilo.

Der Mann wurde noch am Sonntag dem Ermittlungsrichter vorgeführt und anschließend in die Justizvollzuganstalt Bayreuth gebracht. Die Goldkassette wurde sichergestellt und verbleibt zunächst bei der Polizei. 

rr/tl

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Pegnitz, Vorderkleebach