10°

Sonntag, 17.11.2019

|

Bei Zusammenstoß auf der B2 die Vorderachse abgerissen

Kleintransporter fuhr schwer beschädigt noch 400 Meter weiter - Beide Fahrer kamen ins Krankenhaus - 11.10.2019 12:18 Uhr

Obwohl bei dem Kleinbus die Vorderachse abgerissen wurde, kam das Fahrzeug erst nach 400 Metern zum Stehen. © Bayern Reporter


Am Freitag kam es um 8.30 Uhr auf der B2 zwischen Creußen und Schnabelwaid zum Zusammenstoß zwischen einem Kleintransporter und einem Geländewagen. Vermutlich wegen unzureichend gesicherter Ladung kam die Gemüsehändlerin aus dem Raum Forchheim nach links auf die Gegenfahrbahn ab und touchierte dort den entgegenkommenden Geländewagen eines Fahrers aus dem südlichen Bayreuther Landkreis.

Bei einem unfallbeteiligten Kleinbus wurde beim Zusammenstoß die Vorderachse abgerissen. © Bayern Reporter


Obwohl dabei am Transporter sogar die Vorderachse herausgerissen wurde, fuhr der Wagen noch knapp 400 Meter weiter, bevor er zum Stehen kam.

Ein Personenwagen landete nach dem Frontalzusammenstoß im Straßengraben. © Bayern Reporter


Glücklicherweise kam es nicht zum Frontalzusammenstoß. Dennoch lösten die Airbags aus, welche die Insassen vor größeren Verletzungen schützten. Laut Angaben der Feuerwehr konnten die Insassen schnell durch Ersthelfer befreit werden. Vorsorglich wurden sie aber in umliegende Krankenhäuser gebracht. An den Kraftfahrzeugen entstand Totalschaden.

B2 musste zur Unfallaufnahme und Bergung für etwa eineinhalb Stunden komplett gesperrt werden. Hierbei unterstützten unter anderem die Feuerwehren Creußen und Gottsfeld. 

Der Bericht wurde um 15.45 Uhr aktualisiert.

Hier geht es zu allen Polizeimeldungen des Tages.


 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Forchheim, Schnabelwaid