16°

Samstag, 20.04.2019

|

BEKA auf der Bauma: "Läuft wie geschmiert"

Pegnitzer Firma Baier + Köppel empfing bei Messe in München Gäste aus aller Welt - 14.04.2019 21:47 Uhr

„Es läuft wie geschmiert“: Die Baier + Köppel-Geschäftsführer Rudolf Brendel und Bernd Köppel (vorne 3. und 4. von rechts) zogen auf der weltgrößten Ausstellung für Baumaschinen eine positive Bilanz. © RICHARD REINL


Auf der am Wochenende mit einem neuen Rekord von 640.000 Besuchern  zu Ende gegangenen weltgrößten Ausstellung für Baumaschinen erläuterte Geschäftsführer Bernd Köppel auch einer Besuchergruppe von Dienstleistern aus dem Raum Pegnitz, wie sich so die Betriebsbereitschaft optimieren und die Kosten senken ließen. Die Gruppe aus Mitarbeitern von Juragruppe, Bauhof, Autobahnmeisterei, Feuerwehr und der Firma Tretter war unter der Regie des Juragruppen-Werkleiters Hans Hümmer angereist.

Die Bandbreite der BEKA-Produkte reicht dabei von multifunktionalen Giga-Systemen für die Großindustrie bis hin zu der Weltneuheit "Zepto", einer kleinen Kartuschenpumpe für den Massenmarkt. Unterm Strich entstehe so das entscheidende Plus an Nachhaltigkeit und Effizienz, unterstrich Köppel.

Baier + Köppel hatte in die bayerische Landeshauptstadt auch die Repräsentanten der Niederlassungen aus aller Welt einfliegen lassen. Der Firmenchef zeigte sich auf dem futuristischen Stand seines Unternehmens in den Münchener Messehallen sehr zufrieden und resümierte: "Es läuft wie geschmiert." 

rr

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pegnitz