Donnerstag, 13.05.2021

|

BMW und Porsche auf schneebedeckter und nasser A9 zerlegt

Bei zwei Unfällen nahe Trockau entstand am Wochenende jeweils ein Sachschaden von 30.000 Euro - 15.03.2021 12:31 Uhr

Zu schnell war am Sonntagmorgen der Fahrer eines BMW auf der A9 in Richtung Berlin. Der 39-jährige Mann geriet während eines Überholvorgangs auf nasser und teilweise schneebedeckter Fahrbahn aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und kollidierte zwei Mal mit der rechten Schutzleitplanke. Auf dem rechten Fahrstreifen kam der PKW zum Stehen.

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 30.000 Euro. Der stark beschädigte Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Fahrer des BMW wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Ihn erwarten nun ein Bußgeldbescheid und ein Punkt in Flensburg.

Bereits am Samstagabend verlor ein 40-jähriger Porschefahrer aus Bayreuth auf der nassen Fahrbahn der A9 bei zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Sportwagen und schleuderte nach rechts in die Leitplanke. Der völlig demolierte Porsche blieb in Höhe Haag auf dem Standstreifen stehen.

Wie durch ein Wunder wurde der Fahrer nicht verletzt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 30.000 Euro. Die Leitplanke und mehrere Leitpfosten wurden durch die Kollision ebenfalls beschädigt, hier schlägt die Reparatur mit rund 1.000 Euro zu buche. Gegen den Porschefahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Trockau