12°

Dienstag, 18.05.2021

|

Bundestagswahl: Susanne Bauer geht von Listenplatz 32 für die bayerischen Grünen ins Rennen

Grüne stellten in Augsburg ihre Landesliste für die Bundestagswahl auf - 20.04.2021 11:55 Uhr

Sonnenblumen gab es September 2020 für die nominierte Grünen-Kandidatin Susanne Bauer aus Pegnitz (Mitte). Links der Gegenkandidat Bastian Raithel, rechts der Landtagsabgeordnete Tim Pargent.

19.04.2021 © Foto: Archiv/Udo Bartsch


Die Pegnitzer Stadt- und Kreisrätin wusste von Anfang an, "dass das eine harte Sache wird". Das hat mit den Mehrheitsverhältnissen in der Grünen-Struktur zu tun. 45 Prozent der Mitglieder im Freistaat sind in Oberbayern zuhause. Da werden zwangsläufig für die Bewerber aus den sechs anderen Bezirken die Stücke vom Kuchen etwas kleiner. Zumal auch die Jugend der Grünen eigene Kandidaten stelle, "das ist quasi wie ein achter Bezirk".

Realismus walten lassen

Angesichts dieser Ausgangsposition müsse man Realismus walten lassen. Immerhin sei das Hauptziel aus regionaler Warte schon einmal erreicht worden. Das lautete: Zwei Vertreter aus dem kleinen Oberfranken sollen auf sichere Plätze kommen. So kam es dann auch – mit Lisa Badum, klimapolitische Sprecherin der bayerischen Grünen aus Forchheim, auf Platz neun und dem angehenden Kinderarzt Johannes Wagner aus Coburg auf Platz 16. 

Bilderstrecke zum Thema

Zehn Dinge, die Sie über Annalena Baerbock wissen müssen

In Umfragen lag Annalena Baerbock bei den Sympathiewerten lange hinter Robert Habeck. In den vergangenen Monaten hat sie aufgeholt. Zuletzt erzielte sie sogar höhere Zustimmungswerte - und ist nun Kanzlerkandidatin der Grünen. Doch wer steckt hinter der Politikerin?


Bezirkssprecherin Susanne Bauer braucht im September definitiv ein richtig gutes Abschneiden der Grünen insgesamt, unter 23 Prozent werde das wohl nichts. Aber das sei ja kein utopisches Unterfangen, dafür werde sie sich jetzt voller Elan in den Wahlkampf stürzen. Der hatte schon begonnen, war allerdings bis Augsburg in erster Linie ein interner – um sich gegen die "irre harte Konkurrenz" behaupten zu können. Gerade eben aus Oberbayern. Dort finden sich nicht nur die meisten Grünen, sondern auch "viele tolle Leute", sagt Bauer, die am Sonntagabend erst einmal ihren Adrenalinspiegel nach unten regeln musste, "das war schon eine aufregende Angelegenheit". 

Jetzt kommt also der andere Wahlkampf, der mit der Außenwirkung. An Themen mangele es nicht, sagt Susanne Bauer. Auch das nimmt sie an positiven Eindrücken aus der Augsburger Messe mit: "Die Grünen sind da wirklich gut aufgestellt." Alle wichtigen Themen seien behandelt worden, von Energie bis Pflege und Gesundheit, von Verteidigung bis Klima und Umwelt. Nicht nur einfach so "behandelt", sondern "richtig gut aufgearbeitet".


Annalena Baerbock ist Kanzlerkandidatin: So reagieren lokale Grünen-Politiker


Was sie auch freut: Dass Annalena Baerbock das Rennen als Kanzlerkandidat der Grünen gemacht habe. Vor einigen Monaten habe sie persönlich noch Robert Habeck favorisiert, Baerbock sei "jedoch ganz nahe an den harten Themen dran". Überhaupt sei Frauenpower bei den Grünen mehr und mehr spürbar, schließlich habe auch sie sich auf einem Listenrang platziert, der offen und nicht mit Blick auf die Frauenquote der Grünen vorbesetzt war.

"Alles ist drin!"

"Mit Platz neun und 16 sowie unserer Bezirkssprecherin auf Platz 32 haben wir drei aussichtsreiche oberfränkische Kandidierende auf der Landesliste der bayrischen Grünen für die Bundestagswahl", kommentiert Bezirkssprecher Tim-Luca Rosenheimer die erreichten Spitzenplätze und fügt hinzu: "Ich freue mich jetzt riesig auf den Wahlkampf mit diesen drei, aber natürlich auch den anderen tollen Kandidierenden. Alles ist drin!" 


Bundestagswahl 2021: Das sind die Wahlkreise in Franken und Oberpfalz


Erfreulich sei, dass zusätzlich noch mit Ralf Reusch, Ina Hofmann und Martin Pfeiffer drei weitere Kandidaten aus Hof, Kronach sowie Kulmbach Oberfranken auf den hinteren Plätzen vertreten, sagt Bezirksgeschäftsführer Harald Kenst. Und fügt hinzu: "So eine vielfältige Aufstellungsliste mit transsexuellen sowie non-binary-Personen und unglaublich vielen tollen Frauen repräsentiere die Gesellschaft wie keine andere und ermöglicht uns Politik für alle zu machen". 

 

 

STEFAN BRAND

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pegnitz